Neuer Holz-Hybridbau in Frankfurt

Manuel Pestalozzi
1. November 2022
Der Neubau mit seiner begrünten Dachterrasse ist ein Nachbar des annähernd bezugsbereiten FAZ-Towers. (Visualisierung: © bloomimages)

Timber Pioneer ist direkter Nachbar des neuen FAZ-Towers und gilt als eines der letzten Puzzleteile in der Bebauung des jungen Europaviertels. Beide Projekte haben mit Eike Becker Architekten die selben Autor*innen. Viele sichtbare Bauelemente, Wände, Stützen, Unterzüge und Balken sind aus Furnier- und Brettschichtholz. Die Verbundelemente bestehen aus Holz, Beton und Stahl. Sie wurden industriell vorgefertigt, wodurch die Bauzeit erheblich verkürzt werden konnte. Die Bauweise ermöglichte es, den Rohbau der Bürogeschosse komplett CO2-neutral umzusetzen. Mit 300 kg/m² ist das Gebäude 57 % leichter als vergleichbare Massivbauten, meldet die zuständige WIEHAG Ingenieurbau aus dem österreichischen Altheim. Insgesamt sorgen 1500 m³ verbautes Fichtenholz für ein gesundes Gebäudeklima und eine zukunftsweisende Klimabilanz.

Die Holzkonstruktion bleibt in den über vier Meter hohen Büroräumen sichtbar und soll sich positiv auf das Gemüt auswirken. (Visualisierung: © bloomimages)

Das Gebäude ist nicht nur ein Green Building, sondern auch ein Smart Office und hält Mietern alle Optionen offen, vom Einzelbüro bis hin zu Open-Space-Konzepten. Der intensive Einsatz von natürlichem Holz in den Innenräumen ist für die Vermarktung der Immobilie essenziell. Der nachwachsende Werkstoff wirke sich besonders positiv auf die Gesundheit aus, wird Interessent*innen versichert. Holz reguliere im Bürogebäude nicht nur Temperatur und Luftfeuchtigkeit, es beruhige auch das Herz-Kreislaufsystem der Angestellten. Für einen zusätzlichen Wohlfühlfaktor sollen ideale Belichtungsverhältnisse und eine optimierte Raumakustik sorgen. Die intensive Begrünung, die für Innenhof und Dachterrasse vorgesehen sind, haben das Potenzial, das städtische Mikroklima zu verbessern. Ein E-Mobility-Konzept mit Sharing-Angeboten und E-Ladestationen soll das Gebäude bis zur Fertigstellung Mitte 2023 ergänzen.

Auch die skulpturalen Qualitäten von Furnierschichtholz werden ausgespielt. (Visualisierung: © bloomimages)

Verwandte Artikel

Andere Artikel in dieser Kategorie