Themen

Auf den Plattformen von World-Architects publizieren wir tagesaktuelle Nachrichten und wöchentliche Newsletter in englischer, deutscher, spanischer, italienischer und japanischer Sprache. World-Architects vermittelt unabhängig Inhalte auf hohem Niveau, die sorgfältig ausgewählt werden. Das macht die Website zu einer anerkannten Informationsquelle für qualitätsvolle zeitgenössische Architektur.

Wir decken Architektur breit ab. Es gibt jedoch Themen, die wir hervorheben wollen, weil sie von besonderer Wichtigkeit für die Baukultur sind. Ihnen schenken wir für je mehrere Wochen verstärkt unsere Aufmerksamkeit. Dazu haben wir ein besonderes Gefäss geschaffen — viel Freude beim Lesen.

17. Architekturbiennale Venedig

Gleich zweimal musste die Biennale aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden, am 22. Mai konnte die 17. Edition endlich ihre Tore öffnen. Da immer noch zahlreiche Einreise- und Quarantänebeschränkungen gelten, haben wir uns entschlossen, dieses Jahr anders aus Venedig zu berichten: Wir reisen nicht wie sonst als grosses Team an, stattdessen besucht unsere Autorin Susanna Koeberle mit der Fotografin Flavia Rossi Giardini und Arsenale und berichtet über ihre Eindrücke. Unter dem Motto des Kurators Hashim Sarkis «How will we live together?» geht es um Zukunftsfragen – wie passend zur aktuellen Situation. Es scheint, die verschobene Biennale kommt genau zur rechten Zeit. Wir hoffen, dass Sie und wir bald einen eigenen Blick nach Venedig werfen können – bis 21. November sind die 112 Beiträge aus 46 Nationen zu sehen.

Mehr

Handwerkskunst

Mit handwerklicher Präzision und Kunstfertigkeit, Traditionsbewusstsein und Kreativität zaubert de Sede Menschen ein Lächeln ins Gesicht: Seit 1962 verarbeitet die Schweizer Manufaktur sorgfältig ausgewählte Materialien zu feinen Sitzmöbeln mit raffinierten Funktionen. de Sede bewahrt auf sympathisch-anachronistisch Weise altehrwürdige Handwerkstechniken und setzt auf Dauerhaftigkeit statt trendiger Wegwerfware. Das macht die Möbel-Skulpturen aus Klingnau heute so zeitgemäss wie nie.

Mehr

Licht

Ohne Licht können wir nicht sehen. Für die Wahrnehmung von Architektur ist es essentiell. Erst durch das harmonische Zusammenspiel von Licht und Raum entstehen faszinierende Erlebniswelten, in denen man sich wohlfühlen kann. Trotzdem werden die gestalterischen Potenziale des Lichts nicht immer verstanden und voll ausgenutzt. In Zusammenarbeit mit ERCO versuchen wir, etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen.

Mehr