Meili, Peter & Partner: „Unikum“

Die Ausstellung „Unikum“ widmet sich dem Thema Wohnen, das sich in den letzten Jahren als ein Schwerpunkt der Arbeit von Meili, Peter & Partner Architekten etabliert hat. Dafür wird der Ausstellungsraum gleichsam selbst als Wohnung aufgefasst. In deren Mitte steht eine mit den Funktionsbereichen Küche, Bad und Garderobe ausgestattete Installation, die in verschiedene Richtungen ausgreift und den Raum in individuelle Bereiche gliedert. Gleichzeitig zelebriert dieses „Unikum“ die Qualitäten von Baumaterialien wie Stahl, Holz und Kunststoff – es ist einerseits lustvoll, verspielt und einzigartig, andererseits aber auch widerborstig, rau und kantig.
Die Installation lädt den Besucher mit ihrer Vielheit an Formen, Farben und Materialien jedoch nicht nur zum Entdecken ein. Sie verdeutlicht ebenso, dass das Entwerfen von Wohnungen nicht nur das funktional optimierte Arrangement weißer Wände ist, sondern eine forschende Auseinandersetzung mit den Lebensstilen der Benutzer in Verbindung mit den konstruktiven, funktionalen und sinnlichen Qualitäten von Räumen, Einrichtungsgegenständen und Möbeln. Insofern ist sie die Antithese zur zeitgenössischen Wohnungsproduktion.
Die Installation wird durch eine Tapete an den Galeriewänden ergänzt, die 110 ausgewählte Wohnungsgrundrisse der Architekturgeschichte sowie von eigenen Projekten versammelt. Vor diesem gedanklichen Hintergrund dient das „Unikum“ als Versuchsanordnung für Fragen nach dem Einfluss neuer Materialien auf das Raumgefüge, den Möglichkeiten additiver Funktionseinheiten für individuelle Wohnformen und der Gewichtung von Funktionsbereichen im Kontext globaler Serviceleistungen.

Meili, Peter & Partner Architekten wurde 2016 gegründet und von Markus Peter, Patrick Rinderknecht und Alice Hucker geleitet. Das Büro hat zahlreiche Wettbewerbe zum Thema Wohnen verfasst, u.a. Preisgünstiges Wohnhochhaus (Zug, 2016), Wohnhochhaus Letzi (Zürich, 2016), Wohnen und Arbeiten Helvetia (St. Gallen, 2017). Aktuell werden u.a. die Projekte Hotel Dolder Waldhaus (Zürich, 2023), Amtshaus Walche (Zürich, 2022), und Sanierung Wohnsiedlung Telli B&C (Aarau, 2022) realisiert.
Zur Ausstellung erscheinen die Publikationen „Meili, Peter & Partner“ und „Senn, Sabbatini et al.“ mit den tapezierten Grundrisszeichnungen.


Eröffnung: 6. September 2018, 19 Uhr
Ulrich Müller  Begrüßung
Elli Mosayebi  Einführung

Gespräch: 11. Oktober 2018, 19 Uhr
Nikolaus Kuhnert
Markus Peter

Wann
6. September bis 20. Oktober 2018
Wo
Architektur Galerie Berlin
Karl-Marx-Allee 96
Berlin
Organisator
Architektur Galerie Berlin
Links
architekturgalerieberlin.de

Magazin