Hansgrohe Neubau Forschungs- und Entwicklungslabor

Architekten
w:architekten GmbH
Jahr
2016

Im Rahmen der weltweiten Expansion der Hansgrohe SE ist die Anforderung an das Forschen und Entwickeln rasant gestiegen. Weltweit werden Produkte verkauft und eingesetzt – weltweit gelten unterschiedlichste Normen und Zulassungsvorschriften. Im Herzen des Stammsitzes wurde so eine zentrale Funktion angesiedelt. Auf rund 1.600 m² führt das Unternehmen alle Bereiche des Labors wieder zusammen. Im F & E Labor testet Hansgrohe alle seine Neuentwicklungen auf Herz und Nieren bevor sie in Serienproduktion gehen. Die Produkte durchlaufen Dauertests, müssen schnelle Temperaturwechsel verkraften und hohen und wechselnden Drücken standhalten – und dies für die unterschiedlichen gesetzlichen Normen, die es weltweit gibt. Schließlich liefert der Sanitärexperte seine Produkte in 143 Länder. Das neue Gebäude trägt außerdem zum Ressourcen- und Umweltschutz bei. Mit Hilfe neuester Wärmepumpentechnologie gelingt es trotz der großen Spannbreite des eingesetzten Wassers zwischen zehn und 70 °C Wärme zurück zu gewinnen und gleichzeitig das Wasser zu recyceln. Das reduziert den Frischwasserbedarf, die Abwasserquote und den Energieverbrauch.

Dazugehörige Projekte

  • Amami Kyoraumi Koubow
    Matsuyama Architect and Associates
  • IoT Valley
    Jean-Paul Viguier et Associés
  • Universität St. Gallen
    Patrik Linggi Architekten
  • Hochschule Konstanz, Neubau Seminargebäudes für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
    Schädler & Zwerger Architekten
  • Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS, Hermsdorf
    GEWERS PUDEWILL

Magazin

Andere Projekte von w:architekten GmbH

Hansgrohe
Schiltach
Homag
Schopfloch
Häfele Hauptverwaltung
Nagold
Hansgrohe Erweiterung der Aquademie
Schiltach
Hansgrohe Kinzigbau Fassadensanierung und Betriebsrestaurant
Schiltach
Braun Beton
Baiersbronn