Meinhard von Gerkan

Gründungspartner
Biografie anzeigen

Gemeinsam mit Volkwin Marg gründete Meinhard von Gerkan 1965 gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner. Von 1974 bis 2002 hatte von Gerkan den Lehrstuhl für Entwerfen an der Technischen Universität Braunschweig inne, 2002 verlieh ihm die Philipps-Universität Marburg, 2005 die Chung Yuan Christian University die Ehrendoktorwürde. 2007 ernannte die School of Design der East China Normal University in Shanghai von Gerkan zum Ehrenprofessor, seit 2014 ist er Advising Professor der Tongji University in Shanghai. Von Gerkan ist Mitbegründer der gmp-Stiftung und der Academy for Architectural Culture (aac) und hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den Rumänischen Staatspreis, den Großen Preis des Bundes Deutscher Architekten, das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse und den Liang-Sicheng-Preis der Architectural Society of China. Zu seinen bekanntesten Projekten zählen der Flughafen Berlin-Tegel, der Berliner Hauptbahnhof, die Villa Guna im lettischen Jurmala, das Hanoi Museum, die Vietnamesische Nationalversammlung in Hanoi, das Grand Theater in Chongqing, der Neu- und Umbau des Chinesischen Nationalmuseums in Peking und die Planung der Stadt Lingang New City bei Shanghai.

Volkwin Marg

Gründungspartner
Biografie anzeigen

1965 gründete Volkwin Marg gemeinsam mit Meinhard von Gerkan gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner. 1979 bis 1984 war Marg Präsident des Bundes Deutscher Architekten (BDA) und hatte von 1986 bis 2003 den Lehrstuhl für Stadtbereichsplanung und Werklehre an der Fakultät für Architektur der RWTH Aachen inne. 2012 verlieh ihm die HafenCity Universität Hamburg die Ehrendoktorwürde. Marg ist Mitbegründer der gmp-Stiftung und der Academy for Architectural Culture (aac) zur Förderung junger Architekten und wurde mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt wie dem Fritz-Schumacher-Preis, der Plakette der Freien Akademie der Künste Hamburg, dem Großen Preis des Bundes Deutscher Architekten, dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse und der Bürgermeister-Stolten-Medaille der Freien und Hansestadt Hamburg. Zu Margs bekanntesten Bauten gehören das Europäische Patentamt in München, die Neue Messe Leipzig, die Sanierung und Überdachung des Berliner Olympiastadions sowie die Stadien in Kapstadt, Durban, Port Elizabeth, Brasilia, Manaus und Belo Horizonte für die Fußball-Weltmeisterschaften in Südafrika und Brasilien.

Nikolaus Goetze

Partner
Biografie anzeigen

Nach seinem Architekturdiplom an der RWTH Aachen kam Nikolaus Goetze 1987 zu gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner; seit 1998 ist er Partner. 2019 lehrte Goetze als Gastprofessor an der Tongji University in Shanghai. Als Mitinitiator leitet er regelmäßig Workshops der Academy for Architectural Culture (aac). Zu Goetzes bekanntesten internationalen Projekten gehören das Guangxi Culture & Arts Center, das Grand Theater in Chongqing, die Masterplanung der Stadt Lingang New City (heute Nanhui New City) und das dortige China Maritime Museum, das Hanoi Museum sowie das Deutsche Haus in Ho-Chi-Minh-Stadt. Renommierte Projekte in Deutschland sind der Erweiterungsneubau für die Kunsthalle Mannheim, das Wohnhaus Alvano in Hamburg und die Erweiterung der Technischen Universität in Hamburg-Harburg.

Hubert Nienhoff

Partner
Biografie anzeigen

Nach seinem Diplom an der RWTH Aachen 1985 war Hubert Nienhoff zunächst für Christoph Mäckler Architekten tätig. 1988 bis 1991 war er Assistent am Lehrstuhl für Stadtbereichsplanung und Werklehre an der RWTH Aachen und kam 1988 zu gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner, wo er seit 1993 Partner ist. Als deren Mitinitiator lehrt er an der Academy for Architectural Culture (aac). Zu den von ihm verantworteten Projekten zählen die Neue Messe Leipzig, der Bahnhof Berlin-Spandau, das Olympiastadion Berlin, die Stadien in Kapstadt, Durban, Port Elizabeth, Brasilia, Manaus und Belo Horizonte für die Fußball-Weltmeisterschaften in Südafrika und Brasilien, das Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen sowie die Neue Messe Teheran.

Stephan Schütz

Partner
Biografie anzeigen

Stephan Schütz studierte Architektur an der TU Braunschweig. Nach dem Diplom kam 1994 er zu gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner, wo er seit 2006 Partner ist. Seit 2009 leitet Schütz regelmäßig Workshops an der von ihm mitinitiierten Academy for Architectural Culture (aac). Zu seinen wichtigsten Projekten zählen die Neue Weimarhalle in Weimar, das Neue Tempodrom in Berlin, die Christliche Kirche in Peking, das Bürohaus CYTS Plaza in Peking, die Grand Theater in Qingdao und Tianjin, das Chinesische Nationalmuseum in Peking, das Universiade Sports Center in Shenzhen sowie Umbau und Sanierung des Kulturpalastes Dresden.

Wei Wu

Partner
Biografie anzeigen

Nach seinem Architekturstudium im chinesischen Chongqing war Wu Wei von 1992 bis 1994 als Architekt in Lanzhou und Shanghai tätig. 1995 nahm er ein weiteres Architekturstudium an der ETH Zürich auf, das er im Jahr 2000 am Lehrstuhl von Prof. Mario Campi mit dem Diplom abschloss. Nach einer Tätigkeit für das Zürcher Büro Skyline Architecture kam Wu 2001 zu gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner, wo er zunächst Chefrepräsentant der Büros in Peking und Shanghai war. 2004 wurde er assoziierter Partner und ab 2009 Partner für China. Seit 2019 ist er Partner bei gmp.