Blick von Süden
© MORPHO-LOGIC
Blick von Süden
© MORPHO-LOGIC
Lageplan
© MORPHO-LOGIC
Erdgeschoss
© MORPHO-LOGIC
Alpenblick
© MORPHO-LOGIC
Blick in den Innenhof
© MORPHO-LOGIC
Schnitt
图纸 © MORPHO-LOGIC
Schnitt
图纸 © MORPHO-LOGIC

Altenwohnstift Münsing

 回到项目列表
年份
2018
团队
Michael Gebhard, Ingrid Burgstaller, Thomas Hammer, Katharina Brosch, Frank Kübler
Partner
Thomas Hammer, Architekten, Lex_Kerfers Landschaftsarchitekten

Der Ort des geplanten Altenwohnstifts zeichnet sich durch eine sehr idyllische und introvertierte Lage aus.
Trotz seiner Lage im oberen Bereich des Seeuferhanges des Ostufers des Starnberger Sees ist das Gelände von aussen kaum einsehbar. Lediglich von Süden und von Osten sind die Gebäude gut sichtbar.
Der Blick auf den Starnberger See ist vor allem aus den oberen Geschossen erlebbar, der Blick nach Süden auf das Alpenpanorama hingegen ist auf dem gesamten Gelände gut wahrnehmbar.
Unser Entwurf geht von einer Hofanlage aus verbundenen Einzelgebäuden aus, die sich um den Altbau des sogenannten Schlössls gruppieren. Letzeres bildet zusammen mit dem östlichen Kopfbau einen Eingangsbereich aus. Das Schlössl sitz jetzt wie eine Preziose in der neuen Altenwohnanlage. Vom Eingang richtet sich der Blick in den Hof und von dort auf das Cafe mit seiner Freifläche.

Ganz im Südwesten des Grundstückes wird der Bestandsbau beseitigt und die große Fläche als Biotop angelegt. Damit soll ein Ausgleich für die notwendigen Baumfällungen im Bereich um die Villa geschaffen werden. Hier könnte ggf. ein Rundweg auf Holzstegen angelegt werden, um die dort angesiedelte Artenvielfalt erlebbar zu machen. Hier werden auch die Niederschlagsgewässer in Retentionsflächen gesammelt.
Fast alle Gebäude sind zweibündig angelegt. Lediglich im Dachbereich weisen wiederum fast alle ein zurückgesetztes Staffelgeschoss auf. Dort können die vorgelagerten flachen und begrünten Dachflächen begangen werden. Hier angeordnete Sitzgelegenheiten in geschützten Seeblick-Kojen sind ein Angebot, den wunderbaren See- und Alpenblick zu geniessen.

Die Gebäude selbst sind als Schottenkonstruktionen mit nichttragenden Ausfachungen in den Fassaden konzipiert. So wirken die Fassaden leicht, luftig und spielerisch. Feste und verschiebliche Holzlamellenelemente prägen zusammen mit den Glasflächen die Fassaden und geben ihnen einen warmen Duktus. Eingeschnittene Loggien setzen zusätzliche Akzente. Alle Dachflächen werden begrünt, wodurch die Bodenversiegelung durch den Footprint des Gebäudes gemindert und das Kleinklima verbessert wird.

以下出品方的其他项目 MORPHO-LOGIC Architekten BDA Stadtplaner

Nördlingen Bahnhofsvorplatz
Nördlingen
Brunnen Leipzig
Leipzig
Leuchtstele "Lucky Light"
Regensburg
LHM Studentenwohnungen Stiftsbogen
München
Gersthofen Zentrum
Gersthofen
Coburg Bahnhofsplatz
Coburg