Die Vorauswahl steht

Katinka Corts
10. 四月 2019
o.l. SARAH TEXTOR LICHTDESIGN: Pallottiner- und Pfarrkirche Sankt Marien in Limburg / o.r. ORB. Atelier für Lichtgestaltung: LAGO Food Lounge Konstanz / u.l. we are light GmbH: Norwegian Bliss / u.r. INDI*LIGHT GbR: Pfarrkirche Suttrop

Diese Woche haben die Veranstalter des Deutschen Lichtdesign-Preises die diesjährigen Nominierungen bekanntgegeben – 34 Beiträge sowie vier Anwärter für den Nachwuchspreis sind in die engere Auswahl gelangt.

In insgesamt elf Kategorien werden auf der Website nur 34 Beiträge von den etwa 140 Einreichungen genauer vorgestellt. In der Kategorie sind vier Projekte vertreten, in den weiteren Kategorien – von Kulturbauten über Hotel und Gastronomie bis hin zu Lichtkunst – jeweils drei. 

Beim Nachwuchspreis treten ORB. Atelier für Lichtgestaltung aus Stuttgart, we are light GmbH aus Hamburg, SARAH TEXTOR LICHTDESIGN aus Buchholz und INDI*LIGHT GbR aus Brilon gegeneinander an. Kriterien für diese Kategorie sind einerseits das Alter des Büros zum Einreichungsschluss des Wettbewerbs sowie das Alter der verantwortlichen Planerin oder des Planers. Das Büro nicht älter als 5 Jahre, der oder die Verantwortliche nicht älter als 40 Jahre.

Die Preisträger in allen Kategorien werden am 16. Mai in Wuppertal bekannt gegeben. Dann wird auch die Lichtdesignerin oder der Lichtdesigner des Jahres bekanntgegeben. 

 

 

 

此类别的其他文章