Weiterwachsen in Hamburg

Katinka Corts
12. 六月 2019
Bild: © Miguel Ferraz; Quelle: HafenCity Hamburg GmbH, Gestaltung: Niklas Ferdenhert

Morgen wird der BDA Hamburg seinen diesjährigen Architektur Sommer eröffnen. Unter dem Titel „Über-Setzen. Erkundungen auf der Veddel“ steht der Veddeler Norden für eine Woche im Mittelpunkt.

In der Ausstellung „Entwicklung der Veddeler Spitze“ sind Entwurfsarbeiten von HCU Studierenden zur Umnutzung des Veddeler Nordens zu sehen. Das Entwurfsgebiet ist ein Quartier im Umbruch – der Zoll fertigt hier nicht mehr ab, zugleich ist die neue Nutzung noch nicht klar. Zwischen Schiene und Straße, Fluss und Land, stehen denkmalgeschützte Bauwerke, mit denen ein Umgang gefunden werden muss. Die dritte bda_hcu denkfabrik wurde von den Hamburger Architekten Jan Löhrs und Tobias Münch geleitet; Unterstützung erhielten sie von weiteren Architekt*innen und Expert*innen.

Die Ausstellung der HafenCity Hamburg GmbH „Transformationsraum Innere Stadt“ fokussiert auf die Entwicklungsgebiete Grasbrook auf der Südseite der Elbe und Billebogen im westlichen Rothenburgsort, die nach der Fertigstellung der HafenCity in den kommenden Jahren wichtig werden. Gemeinsam mit Veddel gibt es in diesen drei Gebieten Raum für 23'000 Bewohner*innen und 71'000 Arbeitsplätze. Beide Ausstellungen werden in den Räumen der früheren Zolldienststelle gezeigt. 

Eröffnung der Ausstellungen: Do, 13. Juni, 18 Uhr
danach jeweils Do bis Sa 15 – 20 Uhr und So 10 – 15 Uhr geöffnet
Ort: Ehemaligen Zolldienststelle Veddel, 20539 Hamburg, Tunnelstraße 12
Transformationsraum Innere Stadt
veranstaltet von: HafenCity Hamburg GmbH, Billebogen Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG
Termin: 14.06 bis 30.06

„Do’s, Don’ts & Donuts-Entwicklung der Veddeler Spitze“
veranstaltet von: bda_hcu denkfabrik
Termin: 14.06. bis 23.06. 2019

此类别的其他文章