Photo © DERFRITZ
Wettbewerbsmodell
Photo © SIGNA
Visualization © JSWD
Photo © Rupert Steiner
Photo © Rupert Steiner
Photo © Rupert Steiner
Luftraum der Mall
Photo © Rupert Steiner
Lichtdecke in der Mall
Photo © Rupert Steiner
Eingangsbereich Bürotürme
Photo © Rupert Steiner
Büroetage
Photo © Rupert Steiner

Business Center „The Icon Vienna“

 Voltar à lista de projetos
Localização
Wien, Áustria
Ano
2019
Cliente
SIGNA Development
Equipa
BEHF architects

Fernwirksam und zugleich angemessen städtebaulich gegliedert, bildet das neue Business Center A.01 eine Landmark am Wiener Hauptbahnhof. Selbstbewusst besetzen die drei unterschiedlich hohen Türme die Spitzen des nahezu dreieckigen Grundstücks. Geformt wie glatte Felsen, unterstützen die drei Hochpunkte den Bewegungsfluss der Menschen durch das innerstädtische Quartier. Es entsteht ein spannungsvoller Raum, der spektakuläre Aus- und Durchblicke erzeugt und dem urbanen Anspruch des Quartiers gerecht wird. Großzügige Lobbys empfangen den Besucher und führen zu den vertikalen Erschließungen. Durch Verschränkung der Ebenen entstehen logische Verbindungen und eine räumliche Vielfalt. Der Zwischenraum wird zum Erlebnisraum. Die zentrale Plaza im Erdgeschoss übernimmt die zentrale Gelenkfunktion und führt die Struktur der öffentlichen Räume vom Erste Campus und dem Quartier Belvedere bis zum Hauptbahnhof logisch weiter. Die eloxierte Oberfläche der Aluminiumfassaden unterscheidet sich in Farbnuancen, sodass bei gleicher gestalterischer Grundidee drei unterschiedliche Baukörper wahrnehmbar sind. Das seriell multiplizierbare Kastenfenstersystem mit Öffnungsflügel, Prallscheibe und außen liegendem Sonnenschutz gewährleistet einen hohen Nutzerkomfort und erfüllt höchste Anforderungen an die Nachhaltigkeit des Gebäudes. Deren Struktur ist so ausgelegt, dass auch eine Umnutzung zu einem späteren Zeitpunkt oder eine Erweiterung der Konferenzbereiche oder zusätzlichen Retailflächen denkbar ist.

Architektur
JSWD Architekten
Köln
mit BEHF Architects
Wien

Bauherr
SIGNA Development

Wettbewerb
Internationaler Realisierungswettbewerb
1. Preis 2013

BGF
ca. 96.000 m²

Grundstück
ca. 8.300 m²

Outros projetos por JSWD Architekten

CWD, Center for Wind Power Drives
Aachen
Zentrale der Enervie AG
Hagen
CSSF, Sitz der Finanzaufsicht von Luxemburg
Luxemburg, Luxemburgo
TZA Transferzentrum Adaptronik, Fraunhofer LBF
Darmstadt
Rathaus Brühl
Brühl