Photo © Bruno Klomfar
Photo © Bruno Klomfar
Photo © Bruno Klomfar
Photo © Bruno Klomfar
Photo © Bruno Klomfar

ETH Sport Center

 Voltar à lista de projetos
Localização
Zürich, Suíça
Ano
2009

Das ETH Sport Center ist Teil der neuen Science City auf dem Hönggerberg. Es beherbergt das Institut für Bewegungswissenschaften und Sport und stellt zugleich allen Hochschulangehörigen ein vielfältiges Raumangebot für die unterschiedlichsten Sportarten zur Verfügung. Die tief in den Hang geschobenen Gebäudeteile nehmen dem großen Volumen seine Dominanz und fügen es sensibel in die Landschaft ein. Als erstes Minergie-Eco-zertifiziertes öffentliches Gebäude der Schweiz entspricht das Sportzentrum dem Wunsch der ETH nach hoch energieeffizienten Einrichtungen.

Das Sportzentrum markiert den Übergang zwischen dem dicht bebauten Campus der Science City auf dem Hönggerberg und der ländlichen Umgebung des Käferbergs. Das tief in den Hang geschobene Gebäude fügt sich in die natürliche Neigung des Hügels ein und lässt dabei nichts von seinem Innenleben erahnen; die auf dem Dach eingerichteten Sportplätze erscheinen als Teil der Landschaft. Einzig der geschliffene, grüne Kristall der voll verglasten Westfassaden öffnet sich zur Gänze zum Campus hin.

Unter der grünen gläsernen Hülle verbirgt sich ein Massivbau mit tragenden Decken, Innen- und Außenwänden. Die Stahlbetonträger des Haupttragwerks überbrücken mit einer Spannweite von 33 Metern Dreifachsporthalle, Tribüne und Eingangshalle.

Dank kontrollierter Lüftung, intensiver Nutzung des Tageslichts sowie weitgehend recycelbaren Baustoffen, die mit möglichst geringem Energieverbrauch hergestellt wurden, konnte ökologisch und nachhaltig gebaut werden.

Die Eingangshalle erstreckt sich über die gesamte Tiefe des Gebäudes und führt zu den begrünten Rampen, die das Gebäude mit der Landschaft verzahnen. Die Glaswand gibt den Blick frei auf die zwei Ebenen tiefer liegende Dreifach-Sporthalle, das Herz des Sport Centers.

Um die Dreifach-Sporthalle gruppieren sich auf den verschiedenen Geschossen die Erschließungszonen, die Tribünen, Garderoben, Fitnessräume und Gymnastiksäle. Die übersichtliche Wegführung, die vielfältigen Durchblicke und das in die Tiefe dringende Tageslicht tragen zur guten Orientierung bei. Auf dem Dach, das ebenerdig in das Terrain übergeht, befinden sich die Außensportplätze für Fußball, Beachvolleyball und Tennis.

Outros projetos por Dietrich | Untertrifaller Architekten

Festspielhaus Bregenz
Bregenz, Áustria
Stadthalle Wien
Wien, Áustria
Schule & Mehrzweckhalle
Klaus, Áustria
Angelika Kauffmann Museum
Schwarzenberg, Áustria
Kindergarten & Musikprobelokal
Egg, Áustria
Haus der Musik
Innsbruck, Áustria