Wo sich Luxusmarken ballen…

Manuel Pestalozzi
13. februari 2020
Metzingens Outletcity erhält ein Autograph Collection-Hotel. (Visualisierung: blocher partners)

Für eine Outletcity wählt man einen Standort, der für den motorisierten Individualverkehr gut erreichbar ist. So geschehen in Metzingen, einer baden-württembergischen Mittelstadt am Fuße der Schwäbischen Alb. Die dortige Anlage wird mit Hotels ergänzt.

Metzingen liegt bei der Verzweigung der Bundesstraßen 312, 313 und 28 und ist so aus vielen Richtungen leicht erreichbar. Am Anfang der Outletcity stand in den 1970er-Jahren das ortsansässige Konfektionsunternehmen Hugo Boss. Mittlerweile lockt ein vielfältiges Angebot von über 100 Premium- und Luxusmarken, darunter neben Hugo Boss Firmen wie Prada, Gucci, Dolce&Gabbana, Fendi, Bottega Veneta, Moncler, Valentino, Breitling und viele weitere.

Immer mehr Besucher kämen auch aufgrund der hohen Aufenthaltsqualität, ist zu vernehmen. Die Gäste schätzten die verkehrsgünstige Lage, den Mix aus Lifestyle, Kulinarik und urbanem Flair mit ausreichend Parkmöglichkeiten inmitten eines schönen Biosphärengebiets, das von Weinbergen gesäumt ist. Deshalb werden jetzt zwei Hotels gebaut. Schließlich sind rund 40 Prozent der Gäste internationale Touristen aus Ländern wie China, Südkorea, Russland, der Schweiz oder den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Die Betreibergesellschaft Holy AG ist zu diesem Zweck mit dem Hotelunternehmen Marriott eine Partnerschaft eingegangen. Das Architekturbüro blocher partners ist für die architektonische Gestaltung verantwortlich. 2021 soll das Lifestyle Hotel „Moxy“ mit rund 180 Zimmern an der Reutlingerstraße eröffnet werden. Zielpublikum sind vor allem jüngere Gäste. Das Outletcity Service Center mit über 1000 Quadratmetern wird ebenfalls in das Hotelgebäude integriert. Dort werden die neue VIP-Lounge, das Tax Refund Center, die Kinderbetreuung und viele weitere Services zu finden sein.

Das zweite Haus am Platz ist ein Autograph Collection-Hotel, es wird eines von sechs seiner Art in Deutschland sein, die Eröffnung ist für 2022 vorgesehen. Neben rund 150 Zimmern wartet es mit großzügigen Tagungsräumen auf. Das 4-Sterne-Hotel wird „individuell auf den Standort und die Geschichte Metzingens zugeschnitten“. Tradition, Qualität, Textil-Industrie, Nachhaltigkeit – das sind demnach Schlagworte, auf welche die Gestaltung reagieren soll. Nach dem Shopping-Abenteuer verspricht ein Wellnessbereich Erholung.

Gerelateerde artikelen

Uitgelicht project

Dr. Lüchinger+Meyer Bauingenieure AG

Ballet Mécanique – Mehrfamilienhaus Lindenstrasse 21

Andere artikelen in deze categorie