Spiegelverkehrt gebaut

se\arch Architekten BDA
18. 8月 2021
Eingangssituation Ötztalerstraße mit Blick auf die historische Grundschule (Foto: Zooey Braun)

In der Stuttgarter Ötztaler Straße haben se\arch Architekten eine Kita fertiggestellt. Stefanie Eberding wählt sechs Bilder und drei Pläne und beantwortet unsere vier Fragen zum Projekt.

Worin liegt das Besondere an dieser Bauaufgabe?

In diesem Fall bestand die Herausforderung darin, eine große Baumasse in eine enge innerstädtische Lage zu integrieren. Zusätzlich erschwert wurde die Situation durch einen dichten, aber wunderschönen Kastanienbestand im Inneren der Blockrandbebauung. Schnell war klar, dass die Antwort aus einem eindeutig geformten Baukörper bestehen muss, der die intakte Stadtstruktur der Umgebung ergänzt und kein Alleinstellungsmerkmal für sich beansprucht. Ein weiteres Kriterium war, dass der grüne Innenhof als wertvolle Oase in der Stadt erhalten bleibt und auch nicht durch flache An- und Einbauten verunklärt wird. Auch der angrenzende Schulaltbau aus der vorletzten Jahrhundertwende sollte eine Stärkung erfahren und keine Konkurrenz bekommen. Die Schwierigkeit bestand also darin, wie man sechs Kita- Gruppen innerhalb dieser engen Rahmenbedingungen überhaupt realisieren kann.

Möglich wurde dies durch die optimal ausgenutzte Geometrie des Gebäudeschnittes und die damit verbundene vollwertige Nutzung des Dachgeschosses unter Einhaltung der Traufhöhen der Umgebungsbebauung. Die Ausformung der straßenseitigen Gauben wie auch der verwendete Klinker ist eine Anleihe des benachbarten Altbaus in zeitgemäßer Formgebung.

Blick in Straßenflucht Ötztaler Straße (Foto: Zooey Braun)
Spielbalkon zum Garten (Foto: Zooey Braun)
Inwiefern haben Bauherrschaft, Auftraggeber oder die späteren NutzerInnen den Entwurf beeinflusst?

Die Stadt Stuttgart ließ uns hier freie Hand. Einzig gab es frühe Gespräche mit dem Stadtplanungsamt bei denen die städtebaulichen Parameter gemeinsam erarbeitet wurden. 

Wie hat sich das Projekt vom ersten Entwurf bis zum vollendeten Bauwerk verändert?

Es gab so gut wie keine Änderungen. Allerdings musste das Gebäude spiegelverkehrt realisiert werden, da das Tiefbauamt die vorgesehene Verbreiterung des Gehwegs vor dem Eingang ablehnte und die bestehende Situation vor dem Gebäude zu einem Engpass geführt hätte. In Bezug auf das Ensemble zusammen mit der Schule hätten wir das gerne offene Treppenhaus zur Schule hin orientiert angeordnet. Es funktionieren aber beide Varianten gut.

Flursituation mit Garderoben im Dachgeschoss (Foto: Zooey Braun)
Gruppenraum im Dachgeschoss (Foto: Zooey Braun)
Blickbezug Schule (Foto: Zooey Braun)
Welche speziellen Produkte oder Materialien haben zum Erfolg des vollendeten Bauwerks beigetragen?

Es sind weniger besondere Produkte oder Materialien als vor allem die Fähigkeiten einzelner Handwerksbetriebe, denen das Bauen in einem extrem beengten Umfeld sehr viel abverlangte. Eine gut durchdachte Logistik aufgrund der innerstädtischen Lage war Voraussetzung für jeden geplanten Arbeitsschritt.

Lageplan (Zeichnung: se\arch)
Grundriss Erdgeschoss (Zeichnung: se\arch)
Ansichten (Zeichnung: se\arch)
Kita Ötztaler Straße
2020 
Ötztaler Straße 11-13
70327 Stuttgart

Bauherrschaft
Stadt Stuttgart

Architektur
se\arch Architekten BDA GbR, Stuttgart
Stephan und Prof. Stefanie Eberding

Fachplaner
Statik: Rehle Ingenieure, Stuttgart
HLS-Planer: Eproplan GmbH, Stuttgart 
ELT-Planer: IMS Mück & Schaber GmbH, Holzgerlingen

Hersteller
Verblendmauerwerk, Klinker: Hagemeister Westfalen-FU-NF, Hagemeister GmbH & Co. KG
Bodenbelag Linoleum, Marmoreum Vivace 2,5mm: Forbo
Fliesen Boden, Vibostoneplus Feinsteinzeig unglasiert: Villeroy & Boch
Fliesen Wand, Feinsteinzeug glasiert: Villeroy & Boch
Wandfarbe StoColor Rapid Ultramatt: Sto
Sichtbetonwände Hydroborierung Silan 100: Keim 
Fliesen Wand, Feinsteinzeug glasiert: Villeroy & Boch
Holzwolldecke superfine: Heradesign
Holzakustikdecke LIGNO Akustik: Lignotrend
Fenster: Holzfenster Adler

Energiestandard
gesetzliche Vorgaben um ca. 1/3 unterschritten

Bruttogeschossfläche
1.550 m²

Gebäudevolumen
5.300 m³

Kubikmeterpreis
600 €/m³ / 2.060 €/m²

Gebäudekosten
ca. 3.200.000 € (300 + 400, brutto)
 
Fotos
Zooey Braun

関連した記事

おすすめのプロジェクト

sop architekten

Neue Messe Süd

このカテゴリ内の他の記事