Haus des Markscheiders

Tiefenbach
Foto © gronych + dollega architekten
Foto © gronych + dollega architekten
Foto © gronych + dollega architekten
Foto © gronych + dollega architekten
Foto © gronych + dollega architekten
Architetti
Gronych + Dollega Architekten
Sede
Tiefenbach
Anno
2012

Bauherr Uwe Mathes ist Markscheider, ein Beruf der seit dem Mittelalter bekannt und historisch dokumentiert ist. Der Markscheider ist heute ein Vermessungsingenieur der speziell im Bergbau tätig ist.

Inspiriert durch die Geometrien und Raumwirkung von Bergwerksstollen entwickelte sich die Grundform des Gebäudes. Symbolhaft wird durch die asymmetrische Bogenkonstruktion des Gebäudes ein Bergwerksstollen interpretiert. Eine geschwungene Betonrampe führt in das Gebäude. Der hohe Innenraum wird geprägt durch die kraftvollen Geometrien der Bogenkonstruktion und der skulptural ausgeformten und abgehängten Galerieebene. Es entsteht ein spannendes und lebhaftes Raumgefüge. Die Oberflächen aus Holz im Innenraum erzeugen eine behagliche Atmosphäre. Die große vorgelagerte Terrasse wirkt wie ein Bühnenbild und gibt der Architektur eine großzügige Tiefe. Aspekte der Nachhaltigkeit werden durch den gezielten Einsatz der Baustoffe berücksichtigt. Das Untergeschoß ist aus Sichtbeton. Der Hauptbaukörper besteht aus einer Holzkonstruktion mit vorgefertigten Holzständerelementen. Geheizt und gekühlt wird über Erdwärme.

Progetti collegati

  • Promenade Favorita, Lugano TI
    mavo gmbh
  • Garten Höhenweg St.Gallen
    mavo gmbh
  • Sagiareal, Greppen LU
    mavo gmbh
  • Progressiver Reinraumausbau
    Lindner Group
  • Büro Allmendstrasse
    BFB Architekten AG

Rivista

Altri progetti di Gronych + Dollega Architekten

Wohnen und Arbeiten auf dem Hauserberg
Wetzlar
Wohnhaus N
Atzbach
Revitalisierung „Solmser Schloß“
Butzbach
Drehhaus „Kylie“
Heuchelheim
An Steins Garten
Gießen