Doppelbogenbrücke Nordsternpark

Gelsenkirchen
Architetti
PASD Feldmeier ● Wrede Architekten BDA Stadtplaner SRL
Sede
Gelsenkirchen
Anno
1997

Die Brücke über den Rhein-Herne Kanal bildet innerhalb des BUGA-Geländes das wichtigste Bindeglied zwischen den für den Fußgängerverkehr seit mehr als hundert Jahren getrennten Stadtteilen Horst und Heßler. Die Brücke ist Teil eines Ensembles von fünf Brücken, dessen Baumaterial, Stahlrohr in unterschiedlichster Form, auf die Geschichte der Region und des Geländes Bezug nimmt. Historische Bogenbrücken entlang des Rhein-Herne-Kanals und der Emscher waren weitere vorgefundene Entwurfselemente. Die außergewöhnliche und asymmetrische Form der Brücke resultiert aus der langen Diagonalen der Haupterschließungsachse und dem Doppelbogen-Haupttragwerk, welches über die kürzeste Spannweite, das heißt rechtwinklig zum Kanal, ausgerichtet ist. Die Fahrbahn wird über Abspannseile abgehängt. Die Bögen, Primärfarbe BUGA-Rot, haben gleichzeitig eine Funktion als Portal, sowohl für die Schiffahrt als auch für die Fußgänger und Radfahrer. Die Brücke stellt eine begehbare Raumplastik mit großer Signifikanz dar.

Auszeichnung
renault award für traffic design 2001

Progetti collegati

  • Kanzlei in der Brauerei
    Martin Schmitt Architektur
  • Kantine der Ecole Voltaire
    Martin Schmitt Architektur
  • HQ CORDEEL
    Binst Architects
  • Foshan Poly • OPUS ONE
    CCD (Cheng Chung Design)
  • Lattenburg
    he und du ZT KG

Rivista

Altri progetti di PASD Feldmeier ● Wrede Architekten BDA Stadtplaner SRL

THS-Verwaltungsgebäude, Zeche Nordstern I/II
Gelsenkirchen
MKL – Marktkarree Langenfeld
Langenfeld
Bergfoyer in Baesweiler
Baesweiler
Neubau der katholischen Grundschule
Jülich
Haus der Märkischen Industrie - MAV
Hagen
Cuno Berufskollegs Hagen
Hagen