Athmer Verwaltungsgebäude

Arnsberg-Müschede
Foto © Klemens Ortmeyer
Foto © Klemens Ortmeyer
Foto © Klemens Ortmeyer
Architetti
Banz + Riecks Architekten
Sede
Arnsberg-Müschede
Anno
1999

Mit dem Athmer Verwaltungsgebäude beschritten Banz + Riecks Architekten Ende der 1990er-Jahre neue Wege im energieeffizienten Bauen. 1999 wurden sie hierfür mit dem Architekturpreis NiedrigEnergieBau ausgezeichnet. Planungsansatz war es, den Ressourcenverbrauch durch bauliche Maßnahmen zu verringern, anstatt durch aufwendige technische Gebäudeausrüstung regenerative Energie zu erzeugen. Anders als zu dieser Zeit üblich konzentrierten sich die Planer darauf, den Energieverlust über die Gebäudehülle so weit wie möglich zu reduzieren und so die Heizlast zu senken. Unter diesem Leitgedanken wurde das Volumen des Baus, die Fassadenöffnungen ebenso wie die Konstruktionsart im Hinblick auf höchste Effizienz entwickelt. Das Ergebnis ist ein kompakter Massivbau mit hochgedämmten Fassaden und einem ausgeklügelten Lüftungssystem. Insbesondere die Ausführung der klimatisch beanspruchten Bauteile wurde im Hinblick auf die jeweilige Ausrichtung differenziert behandelt. Der gleichzeitige Verzicht auf aktive Raumklimatisierung bedingte zudem ein hohes Maß an Auseinandersetzung sowohl mit sommerlichem Wärmeschutz als auch mit integrierten passiven Lüftungselementen.

Progetti collegati

  • Eissporthalle Davos
    Walter Bieler AG
  • „els“ – Elsbethenareal-Schrannenplatz
    F64 Architekten PartGmbB
  • Eclectic Apartment
    JUNG
  • Haus R
    NW/A
  • SchloR – Schöner Leben ohne Rendite
    GABU Heindl Architektur

Rivista

Altri progetti di Banz + Riecks Architekten

Hettich B7
Bünde-Spradow
Viatraffic Controlling
Leverkusen
Hettich C2 in der Lohge
Bünde-Spradow
Nullemissionsfabrik Solvis
Braunschweig
Croso Fertigungsgebäude mit Verwaltung
Arnsberg