4-zügige Ganztages-Grundschule

 Torna alla Lista di Progetti
Sede
Frankfurt am Main
Anno
2007

Der konzeptionelle Ausgangspunkt ist der Typus Schule als sozialen wie urbanen Raum. Das aus dem Städtebau entwickelte Ergebnis war demzufolge eine wenig kompakte, dafür jedoch differenzierte öffentliche Räume schaffende Gesamtfigur. Das Zentrum des Ensembles liegt mit dem zum neuen Stadtteil hin offenen Platz im Freien. An ihm liegen sämtliche Eingänge der Grundschule, der Kindertagesstätte und des Jugendhauses. Entsprechend der funktionalen Anforderungen an den ganztägigen Betrieb mit gemeinsam genutzten Einrichtungen sind die einzelnen Teilbereiche im Inneren des Gesamtkomplexes miteinander verbunden.

2003 hatte das Stadtschulamt mit dem Magistrat der Stadt Frankfurt den Beschluss gefasst, auf alle künftigen Schulbauten und Kindertagesstätten den Passivhausstandard anzuwenden. Nach den Untersuchungen zum Beginn der Planung zeigte es sich, dass die wenig kompakte Gesamtfigur zwar nicht den Forderungen nach optimiertem Verhältnis zwischen Gebäudevolumen und Hülle entsprach, jedoch dennoch passivhaustauglich und zu ökonomischen Bedingungen wirtschaftlich zu realisieren ist.

Die Bauzeit von sechzehn Monaten war äußerst knapp bemessen. Aus dieser Vorgabe ergab sich ein ebenso für die Konstruktion wie für die Gestaltung relevanter Aspekt: weite Teile des Tragwerks bestehen aus vorgefertigten Komponenten aus Beton oder Holz, die im weiteren Ausbau sichtbar belassen blieben. Eine wichtige, auch architektonische Absicht war die größtmögliche Robustheit aller Details und Oberflächen, die im Alltag der Nutzung Patina zulassen - ohne Einbußen für die Gestaltung. Dieser Robustheit entsprechend und dem Anspruch, die Materialien in ihrer „Natürlichkeit" zu zeigen folgend, sind die Fassaden zum öffentlichen Raum hin mit Sichtmauerwerk bekleidet, die zur offenen Landschaft hin mit einer senkrechten Holzschalung.

Aufgabe
Grundschule mit Sporthalle, Kindertagesstätte und Jugendhaus

Bauherr
Stadtschulamt Frankfurt a.M.

Bauzeit
2006- 2007

Planung
2005

Wettbewerb
2001

Fotos
Roland Halbe

Altri progetti di cheret bozic architekten bda dwb

Städtebauliche Neuordnung der Ortsmitte und Neubau eines Cafes
Neuhausen a.d.F
Erweiterung der Grundschule Sommerrain und Neubau eines Hortes
Stuttgart
Feuerwehrgerätehaus in Unterliederbach
Frankfurt am Main
Katholisches Gemeindezentrum
Heilbronn
Wettbewerb Gewandhaus
Dresden
Wettbewerb Menschenaffenhaus in der Wilhelma
Stuttgart