vorZeiten - Archäologische Schätze an Rhein und Mosel

Koblenz
Photo © U. Pfeuffer, Landesmuseum Koblenz, GDKE
Photo © U. Pfeuffer, Landesmuseum Koblenz, GDKE
Photo © U. Pfeuffer, Landesmuseum Koblenz, GDKE
Photo © U. Pfeuffer, Landesmuseum Koblenz, GDKE
Photo © U. Pfeuffer, Landesmuseum Koblenz, GDKE
Photo © U. Pfeuffer, Landesmuseum Koblenz, GDKE
Photo © U. Pfeuffer, Landesmuseum Koblenz, GDKE
Photo © U. Pfeuffer, Landesmuseum Koblenz, GDKE
Architectes d'Intérieur
szenographie valentine koppenhöfer
Lieu
Koblenz
Année
2018
Client
GDKE Landesarchäologie Rheinland-Pfalz
Équipe
Valentine Koppenhöfer, Lydia Thieme, Fabian Kirst
Lichttechnik und Design
Sein & Schein GmbH, Höchstadt
Ausbauarbeiten
Holzwerkstatt Ax & Bell-Schäfgen, Mendig
Stoffarbeiten
POIL | Thomas Peupelmann, Berlin
Druckerei
Oschatz Visuelle Medien GmbH & Co, Niedernhausen

Die Sonderausstellung vorZeiten im Landesmuseum Mainz wurde als Daueraustellung auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz fortgesetzt. Das inhaltliche Grundkonzept der Ausstellung ist erhalten geblieben, jedoch wurde aufgrund der historischen Festungsarchitektur und der Neukonzeptuierung einiger Themen, die Ausstellungsgestaltung weiterentwickelt und stellenweise neu gedacht.
Beispielsweise wird der Zeittunnel von einer, für die vorhandene Architektur der Festung Ehrenbreitstein passenderen, Lichtinstallation abgelöst. Die Zeitschleusen sind hinterleuchtete Stoffelemente, die eine Aneinanderreihung der streng aufeinanderfolgenden Themenräume der Kasematten im gleichmäßigen Takt unterbrechen. In der zentralen Sichtachse formen sie sich optisch zu einem Tunnel, der die Ausstellung verbindet und ebenfalls im Sinne der Zeitreise, die Besucher in sich hinein zieht.
Ein neu ausgearbeitetes Thema ist beispielsweise die Darstellung von Rheinland-Pfalz als Handelszentrum des Mittelalters. Gezeigt werden die Exportwaren der Friesen sowie Waffenfunde, als Beleg für gewaltsame Überfälle der Wikinger. Ein Austausch, der entlang der Flußadern stattgefunden hat. Gestalterisch wird dieses Thema durch abstrahierte Schiffsvitrinen verbildlicht. Untermalt wird die Raumatmosphäre, wie auch in einigen anderen Themenräumen, durch moderne Soundkulissen.

Umfang
700 qm Sonderausstellung

Leistungen
Ausstellungsgestaltung LPh 1-9
Szenographie
Lichtdesign
Ausstellungsgraphik

Planungszeit
2013-2014

Eröffnung
Mai 2018

Projets liés

  • Promenade Favorita, Lugano TI
    mavo gmbh
  • Garten Höhenweg St.Gallen
    mavo gmbh
  • Sagiareal, Greppen LU
    mavo gmbh
  • Progressiver Reinraumausbau
    Lindner Group
  • Büro Allmendstrasse
    BFB Architekten AG

Magazine

Autres projets de szenographie valentine koppenhöfer

Im Glanz der Zaren, Landesausstellung BW
Stuttgart
Kleist-Museum
Frankfurt/Oder
Haus Heck Dauerausstellung
Neu-Anspach
Söldner Bilderstürmer Totentänzer
Bern, Suisse
Niederländische Moderne
Freiburg im Breisgau