Photo © Fabian Stürtz
Photo © Fabian Stürtz
Photo © Fabian Stürtz
Photo © Fabian Stürtz

DBU Büro- und Ausstellungsgebäude

 Retour à la liste des projets
Lieu
Osnabrück
Année
2015
Bauherr
Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück
Architekt
METARAUM Architekten BDA, Stuttgart
PKi Leistungen
Energiekonzept, Heizung, Lüftung, Sanitär, Gebäudeautomation, thermische Bauphysik / EnEV, dynamische Gebäudesimulation, Berechn

Gebaute Ökologie mit Holz und Hanf

Konventionelle Bürogebäude verbrauchen viel Energie und produzieren jede Menge Treibhausgase. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt zeigt mit ihren Bürobauten auf dem Stiftungsgelände in Osnabrück, wie umweltfreundliches, energieeffizientes Bauen funktioniert. Beim jüngsten Neubau – ein Büro- und Ausstellungsgebäude – verantwortete PKi u. A. das ganzheitliche Energiekonzept sowie die thermische Bauphysik und die Technische Gebäudeausrüstung. Realisiert wurde ein Gebäude im Passivhausstandard mit einem Energiebedarf von lediglich rund 15 kWh pro Quadratmeter im Jahr. Zum Vergleich: Durchschnittlich liegt der Heizbedarf derzeit bei über 150 kWh pro Quadratmeter und Jahr.

Die Grundlage für diesen geringen Energiebedarf liefert eine qualitativ herausragende, innovative Gebäudehülle, die nahezu vollständig aus den nachwachsenden Rohstoffen Holz und Hanf besteht. Für das Tragwerk, die Gebäudehülle (Außen- und Innenwände) sowie den Ausbau wurden nachhaltige FSC- oder PEFC-zertifizierte Holzprodukte genutzt. Die Dämmung besteht komplett aus biologischen Bestandteilen. 90 Prozent Hanffasern und 10 Prozent Maisstärke als Stützfasern sorgen zudem aufgrund ihrer feuchteausgleichenden Eigenschaften für ein gutes Raumklima.

Dank der guten Qualität der kompakten, wärmebrückenfreien Gebäudehülle, viel Tageslicht und die Nutzung von Ressourcen vor Ort – Grundwasser zur Gebäudekühlung sowie ein vorhandenes Blockheizkraftwerk als Strom- und Wärmequelle – konnte die Haustechnik sehr einfach gehalten werden. Zusätzlich wurde auf dem Dach eine große Photovoltaikanlage installiert, die mehr Strom produziert als verbraucht wird und das Gebäude primärenergetisch so zum Plusenergiehaus wird.

Das DBU Büro- und Ausstellungsgebäude zeigt vorbildlich die Möglichkeiten umweltfreundlichen Bauens und steht beispielhaft für die Umsetzung eines Low-tech-Ansatzes: Durch die gute Planung der passiven Maßnahmen konnte auf viel Technik ganz einfach verzichtet werden.

Autres projets de Pfeil & Koch ingenieurgesellschaft

Bauhaus Dessau
Dessau
Berufskollegs mit Fünffeld-Sporthalle
Recklinghausen
Neubau Betriebsgebäude Polipol
Diepenau
Forschungs- und Laborgebäude
Ulm
Bürgersaal Tamm
Tamm
Schul- und Sportzentrum - Solare Nahwärme
Eggenstein