Antike und Renaissance

 Retour à la liste des projets
Adresse
Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg
Année
2012

Bei einem spannenden Ausstellungsrundgang erlebt der Besucher die hochwertigen Sammlungen Antike und Renaissance des Hamburger Museums für Kunst und Gewerbe anhand einer Auswahl von rund 900 Exponaten in neuem Glanz. Eindrucksvolle Raumbilder, ausgesuchte Farbwelten und eine besondere Lichtdramaturgie lenken den Blick des Besuchers auf die zentralen Themen, die die Menschen in der Antike und der Renaissance besonders beschäftigten und uns noch heute faszinieren.

So werden in der Sammlung Antike neben der kulturräumlichen und chronologischen Ordnung auch kulturanthropologische Fragen gestellt und Verbindungen zu anderen Kulturen und Epochen in der Sammlung des Museums geschaffen.

In unmittelbarer Nachbarschaft zur Antike schließt sich daher die Abteilung der Renaissance an, da die Beschäftigung mit der Ästhetik und den Werten der Antike in dieser als Wiedergeburt der Antike bezeichneten Epoche einen hohen Stellenwert einnahm und dies an zahlreichen Kunstwerken ablesbar ist.

Jeder Raum der neuen Dauerausstellung hat einen neuen, eigenen Charakter erhalten. Zentrale Sonderinszenierungen werden thematisch durch zurückhaltende Raumarchitekturen unterstützt und schaffen immer wieder neue inhaltliche Verbindungen zwischen den gezeigten Ausstellungsstücken.

Umfang
630 qm BGF

Leistungen
Architektenleistungen LPH 1-9
Exponatpräsentation
Grafische Gestaltung
Mediengestaltung

Planungszeit Bearbeitung
August 2011 – August 2012

Eröffnung
August 2012

Auftraggeber
Museum für Kunst und Gewerbe
Hamburg

Fotos
Tobias Wille
Berlin

Autres projets de neo.studio neumann schneider architekten

Schönheit im alten Ägypten
Trier
Kunsthalle Mainz
Mainz
Mythos Olympia – Kult und Spiele
Berlin
TABU?! Verborgene Kräfte – Geheimes Wissen
Hannover
Die geretteten Götter aus dem Palast vom Tell Halaf
Berlin
Weltsichten – Blick über den Tellerrand!
Stuttgart