Gästehaus der Textilakademie NRW

Mönchengladbach
Gästehaus der Textilakademie NRW
Foto © Andreas Wiese
Gästehaus der Textilakademie NRW
Foto © Andreas Wiese
Gästehaus der Textilakademie NRW
Foto © Andreas Wiese
Gästehaus der Textilakademie NRW
Foto © Andreas Wiese
Gästehaus der Textilakademie NRW
Foto © Andreas Wiese
Gästehaus der Textilakademie NRW
Foto © Andreas Wiese
Gästehaus der Textilakademie NRW
Foto © Andreas Wiese
Gästehaus der Textilakademie NRW
Foto © Andreas Wiese
Gästehaus der Textilakademie NRW
Foto © Andreas Wiese
Arquitectos
sop architekten
Dirección
Rheydter Str. 329, 41065 Mönchengladbach
Año
2021
Cliente
Textilakademie NRW gGmbH
Equipo
Zbigniew Pszczulny, Sascha Rullkötter, Jochen Ewe, Mariya Georgieva, Lisa Holst, Martin Kluth, Agnieszka Pszczulny, Marek Struski

Das Gästehaus der Textilakademie NRW befindet sich direkt gegenüber des mit Textil umspannten Lehrgebäudes und bietet Auszubildenden und Weiterbildungsteilnehmenden Übernachtungs- und Aufenthaltsmöglichkeiten auf dem Campus der Hochschule Niederrhein.

Im Gegensatz zu seinem auffälligen Nachbarn präsentiert sich das Gästehaus bewusst zurückhaltend mit einer schlichten Lochfassade in mattem Anthrazit. Trotzdem treten die unterirdisch miteinander verbundenen, zunächst ungleich wirkenden Gebäude – beide von sop architeken – in einen stimmungsvollen Dialog und bilden ein harmonisches Ensemble.

Die beiden kubischen, freigestellten Baukörper gleichen sich nicht nur in ihren Proportionen. Auch die Anordnung der geschlossenen und transparenten Flächen und die Aussparungen im Erdgeschoss entlang des Foyers und Bistros sind verdreht zueinander angeordnet.

Die Fenster fügen sich fast rahmenlos in die Fassade aus Textilbeton ein, die mit diesem speziellen Verbundwerkstoff ebenfalls einen Bezug zu den Lehrinhalten der Akademie herstellt und den vielfältigen Einsatz von Textilien auf ganz andere Weise als das Lehrgebäude erfahrbar macht.

Zusammen mit den zwischen ihnen liegenden Außenflächen, die auch für die Gastronomie des Bistros genutzt werden, erzeugen die beiden Akademiegebäude einen einladenden „kleinen Campus im Campus“, der auch von den Studierenden der Hochschule genutzt werden kann.

Im Gästehaus stehen 59, teils zusammenschaltbare Zimmer für mehr als 100 Personen zur Verfügung. Ein Bistro, Gemeinschaftsküchen und eine Bar, wandelbare Aufenthaltsflächen mit Spielangeboten, Fitness-, Ruheraum und weitere Lernräume schaffen unterschiedlichste Möglichkeiten zur Begegnung und Zusammenarbeit.

Wie im Innern der Textilakademie dominieren auch im Gästehaus Sichtbeton und kontrastierende Möbel aus Eiche oder mattem HPL in dunklen Farbnuancen. Alle festen Einbauten hat das Innenarchitektur-Team von sop architekten eigens für die unterschiedlichsten Anforderungen der Nutzer entworfen.

So auch das mobile, akustisch wirksame Sitzmöbel, das aus fünf flexiblen Modulen mit Stauflächen, herausnehmbaren, würfelförmigen Hockern, Pinnwänden und Whiteboards besteht. Die einzelnen, beweglichen Elemente können variabel zusammengeschoben und je nach Bedarf als Sitzstufen, Raumtrenner, Arbeits- oder Staumöbel verwendet werden.

Inmitten des zurückgenommenen Interieurs sorgen nicht nur die azurblauen Hochglanzfliesen im Bistro für einen kräftigen Farbakzent. Eine regelrechte Bühne wird der rund elf Meter hohen Farb-Installation im zentralen Atrium des Gebäudes bereitet, die sop architekten in Kooperation mit dem Künstler Heinz Mack realisiert hat.

Zwölf Paneele reichen von knalligem Pink über hellem Grün bis zu tiefem Orange und verleihen den zum Atrium hin ausgerichteten Räumen in jeder Etage ein sehenswertes Farbspektakel. Die akustisch wirksamen Paneele sind mit den gleichen Stoffen des 2017 entstandenen Mack-Farbturms bezogen und holen seine leuchtende Farbigkeit ins Innere der Akademie. Der Farbturm, der im Rahmen einer Ausstellung zunächst in Düsseldorf stand, befindet sich seit Ende 2018 vor dem Lehrgebäude der Textilakademie.

Das Gästehaus wurde 2021 eröffnet.

Proyectos relacionados

  • Werks- und Bürogebäude Theurl
    ATP architekten ingenieure
  • Lounge by Topgolf [Shanghai]
    hcreates interior design
  • Mini Cuppa
    hcreates interior design
  • Bahnhofplatz, Wil
    Hager Partner AG
  • Golf-Park Aarau West
    Husistein & Partner AG

Magazine

Otros proyectos de sop architekten

Wohnungsbau Hilden
Hilden
CT² Center for Teaching and Training
Aachen
Bergische Universität Wuppertal, Ersatzneubau V/W
Wuppertal
Orjin Maslak Plaza
Istanbul, Turkey
Fürst & Friedrich
Düsseldorf