Freianlagen Finanzamt Karlsruhe

Karlsruhe
Foto © Glück Landschaftsarchitektur
Dibujo © Glück Landschaftsarchitektur
Foto © Glück Landschaftsarchitektur
Foto © Glück Landschaftsarchitektur
Visualización © Glück Landschaftsarchitektur
Landscape Architects
Glück Landschaftsarchitektur GmbH
Ubicación
Karlsruhe
Año
2020
Cliente
Vermögen und Bau Baden-Württemberg
Partner
Wittfoht Architekten BDA

Die Freianlagen des Neubaus des Finanzamtes Karlsruhe Stadt gliedern sich in zwei Teilbereiche: Vor dem Neubau befindet sich der Vorplatz mit Zugangssituation, hinter dem Gebäude liegt der terrassierte Gartenhof.

Der Vorplatz des neuen Finanzamtes wurde als ruhige Belagsfläche aus Natursteinpflaster angelegt, verlegt im Passe Verband. Farbgebung und Format des Natursteins orientieren sich an dem im Bestand vorhandenen, historischen Pflasterbelag der ehemaligen Parfumfabrik. Folglich wurde das Natursteinmaterial als mittelgrauer Granit mit gesägter und geflammter Oberfläche gewählt.Innerhalb des Natursteinpflasters liegen Belagsbänder aus hellen Betonplatten, die im Zusammenhang mit dem Gesamtkonzept für den Freiraum des Quartiers eine Leitung und Fußgängerführung durch das Quartier übernehmen.Eine rechteckige Fläche des Vorplatzes aus Splittbelag, setzt sich vom Natursteinpflaster ab. Die Belagsbänder führen zu Sitzmöglichkeiten und einem raumbildenden Element, innerhalb des Feldes aus Splitt, mit einer Erhöhung von 50 cm und einem dicht bepflanzten Baumbeet mit Birken.An der südlichen Kante der Außenanlagen bildet eine geschnittene Hecke die Raumkante zur heterogenen Nachbarbebauung. Vor diesem grünen Hintergrund sind Nutzungen wie Mülleinhausung und Fahrradständer in die Freianlagen integriert.

Der rückseitig des Neubaus liegende Freiraum wird durch den terrassierten Gartenhof geprägt. Durch die im Untergeschoss liegende Nutzung als Veranstaltungs- und Sozialraum vorgegeben, wird der Gartenhof als grüne Erweiterung des Gebäudes angelegt. Seitlich durch zwei geschosshohe Ortbetonwände mit davorliegenden Stufen- und Wegeanlagen gefasst, terrassiert sich der Freiraum in ca. 50 cm hohen Stufen auf die Höhe des 1. Untergeschoss herab. Am Gebäude bietet eine Terrassenfläche aus großformatigen Betonplatten die Möglichkeit zum Aufenthalt im Freien. Die Grünen Terrassen werden als Rasenflächen und in Teilbereichen als Pflanzflächen mit Gräser- und Staudenpflanzung angelegt und von mehrstämmigen Kirschen überstanden.

Proyectos relacionados

  • De Vinos y Viandas
    Zooco
  • HA14 Einfamilienhaus
    Schiller Architektur
  • Goodman
    Zooco
  • Big and Tiny
    Zooco
  • M4
    Zooco

Magazine

Otros proyectos de Glück Landschaftsarchitektur GmbH

Arabeska Bürogebäude mit Wohnturm und Kinderkrippe
Munich
Privatgarten B
Stuttgart
Privatgarten L
Stuttgart
Freianlagen Laborgebäude WALA Heilmittel GmbH
Wohnungsbau Nordbahnhofstraße 1. BA
Stuttgart
Campus Rauner
Kirchheim unter Teck