Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl
Foto © Oliver Heinl

Sporthallen Dresden Tolkewitz

 Volver a la lista de Proyectos
Dirección
Kipsdorfer Straße 160, 01279 Dresden
Año
2018
Coste
1 millón - 100 millones
Pisos
1 - 5 pisos
Architekt
Raum und Bau Planungsgesellschaft mbH, München

ARGE Dresden - Tolkewitz

Die Sporthallen bilden einen L-förmigen Baukörper der sich diagonal gespiegelt südlich der Kipsdorfer Straße anordnet. Beide Hallen sind durch einen Verbinder gekoppelt welcher einen gradlinigen Zugang vom Schulcampus über die Kipsdorfer Straße zu den Freisportflächen ermöglicht. Durch den winkli-gen Baukörper entsteht ein spannender und zusammenhängender Innenraum der die Sportstätten beider Schulen zusammenwachsen lässt. Auch die großflächige bodengleiche Verglasung im Norden gewährt Ein-blicke in die Sporthallen und lässt den Schulcampus als Einheit begreifen.

Im einladenden Foyerbereich sind ein flexibel einsetzbarer Cateringbereich sowie ein Sanitärkern angeordnet. Die Zugäng der Sporthallen sind auf einer durchlaufenden Achse angeordnet und barrierefrei erreichbar. Die Barrierefreiheit wird maßgeblich durch das Eingraben des Untergeschosses unterstüzt, da die Besu-cherebene mit dem Straßenniveau identisch ist. Eine durchlaufende, abgehängte Decke lässt ein identisches Erscheinungsbild im Verbinder sowie in den Tribünen- und Galeriebereichen zu und unterstüzt somit die Zusammengehörigkeit beider Schulen. Die Treppenhäuser im Anschluss an das Foyer sind offen gestaltet, die Treppenhäuser am jeweiligen Ende der Sporthallen sind aus Brandschutzgründen
abgeschlossen.

Das niedrige Hallentragwerk, und die damit geringe Fassadenfläche sowie das zu beheizende Volumen, stellt eine überaus wirtschaftliche Lösung da. Durch eine weitgehende Unabhängigkeit des Hallentragwerks mit dem Grundriss der Nebenräume entsteht ein effizienter Grundriss ohne eingeschossige über- oder unterbaute Flächen. Im Höhensprung zwischen Hallentragwerk und Umkleiden- / Erschließungsbereich sind die Weitwurfdüsen zur Lüftungszufuhr angeordnet.

Otros proyectos de Fuchs und Rudolph Architekten Stadtplaner

Gymnasium Wendelstein
Wendelstein
Holzhaus II
Prutting
Erweiterung Gymnasium Wendelstein
Wendelstein
Gymnasium Gaimersheim
Gaimersheim
Sporthalle Eggenfelden
Eggenfelden