Entwurfsplan
Schwarzplan
Gesamtmodell

FHWS i-Campus / Konversion Ledward Barracks

 Back to Projects list
  • Universities
  • Urban Developments
Year
2016
Client
Stadt Schweinfurt
Team
Klaus Trojan, Verena Trojan, Sabrina Schleßmann, Volker Ihm, Ulrich Müller, Freya Magnet, Desislava Zhechova
Landschaftsarchitekten
Adler & Olesch Mainz

Für die städtebauliche Umstrukturierung des ehemaligen Kasernengeländes zu einem Wissenschafts-, Forschungs-, und Produktionsquartier ist die Weiterentwicklung der bestehenden orthogonalen Grundordnung und der ihr folgenden Vegetationsstruktur bestimmend. Des Weiteren werden aus der Nachbarschaft einmündende Grünzüge, Straßen und Wege in die Neuordnung einbezogen und weitergeführt, sodass sich das ehemals geschlossene Kasernenareal öffnet und räumlich mit der Umgebung vernetzt. Zusammen mit den beiden neuen Eingangsplätzen an der Niederwerrner Straße werden drei markante Grün- und Freiräume zu orientierungswirksamen Adressen des neuen Campus-Quartiers: der ehemalige Ehrenhof als identitätsstiftender Eingangsbereich, der Festplatz als nutzungsflexibler Veranstaltungsraum sowie der Campusgarten als urbaner Treffpunkt und Aufenthaltsort. Die übernommene orthogonalen Struktur unterstützt auch eine städtebauliche Entwicklung in unterschiedlichen Bauabschnitten, bei der bestehende Gebäude sukzessive umgenutzt bzw. ausgetauscht werden können, ohne dass städtebaulich-räumlich unbefriedigende Fragment- und Zwischenlösungen entstehen.

Wettbewerbsgebiet: 26 ha

Städtebaulich-freiraumplanerischer Wettbewerb 2016, 2. Preis

Other Projects by Trojan + Trojan

Neugestaltung des öffentlichen Raums der Altstadt
Reutlingen
Schifffahrtsmuseum St. Wolfgang
Wörth am Main
Hochwasserschutz
Wörth am Main
Gründerzentrum Prosper III
Bottrop
Bürgerzentrum Frankfurter Hof
Sulzbach Taunus
Volksbank Reutlingen
Reutlingen