Lageplan
Visualization © LA Kroitzsch
 
 
Reihenhausgärten mit transparenten Metallzäunen
Photo © LA Kroitzsch
 
 
Sickermulde zwischen Reihenhauszeilen
Photo © LA Kroitzsch
 
 
Einlauf Sickermulde
Photo © LA Kroitzsch
 
 
Detail Spielband
Photo © LA Kroitzsch
 
 
Wasserspielplatz als Teil des Wassersystems
Photo © LA Kroitz
 
 
Detail Spielband
Photo © LA Kroitzsch
 
 
Gartenschrank
Photo © LA Kroitzsch
 
 
Detail Wassersystem
Photo © LA Kroitzsch
 
 
Detail Wassersystem am zentralen Platz
Photo © LA Kroitzsch
 
 
Rankzäune mit Gartenschränken
Photo © LA Kroitzsch
 
 

Wohnumfeld Helsinkistraße

 Back to Projects list

  • Landscape
  • Landscape Architecture
City
München
Year
2005

Die vier freistehenden Reihenhauszeilen an der Westseite stehen optisch noch in der angrenzenden Obstwiese, die durch locker gestreute Apfelbäume in den Hausgärten erweitert wird. Entlang des Umfassungsriegels herrscht hingegen strenge Geometrie um die Funktionen des Spielbandes und der „weissen“ Flächen, die die Bewohner selbst gestalten können, optimal zu erfüllen. Ein starkes gestalterisches Element sind die berankten Holz- oder Metallzäune, die die privat nutzbaren Flächen einfassen. Jeder Privatgarten besitzt einen Gartenschrank, in dem alle Utensilien des Gartens wie Werkzeug, Kinderspielgerät, Polstergarnituren etc. verstaut werden können. Das gesamte Oberflächenwasser wird in offenen Rinnen zu Sickermulden, die mit Rasen bewachsen sind, geleitet. Die Rinnen gliedern die großen Belagsflächen aus Olympiamastix und laden Kinder zum Spielen ein.

Other Projects by landschaftsentwicklung kroitzsch