Photo © Peter Hartung
Drawing © EMT
Photo © EMT
Photo © Peter Hartung
Photo © EMT
Photo © Peter Hartung
Photo © Peter Hartung

Revitalisierung Büro- und Geschäftshaus

 Back to Projects list
  • Commercial
  • Office Buildings
  • Retail + Stores
Address
Herdweg 24, 70174 Stuttgart
Year
2002
Cost
1M - 100M
Stories
Undisclosed

Fortschreitende Korrosionsschäden an der Unterkonstruktion der Fassadentafeln, ein enormer Energieverbrauch infolge mangelhafter Isolierung und Vollklimatisierung der Büroflächen sowie gravierende Mängel in der Innenausstattung führten Ende der 90er Jahre zu der Entscheidung, das Gebäude bis auf die Rohkonstruktion zu entkernen und Fassaden, Treppenhaus, Haustechnik sowie den gesamten Innenausbau der Büroetagen vollständig zu erneuern.

Charakteristisch für die Entstehungszeit des Gebäudes ist die plastische Baukörperform mit einer betont horizontalen Schichtung der Stockwerksebenen, mit Terrassierungen und ausgeprägten Fenster- und Brüstungsbändern, die sich jedoch in ihren Proportionen nicht in den städtebaulichen Maßstab der benachbarten Stadtvillen einfügte. Es lag nahe, bei der Entwicklung der neuen Fassade, das Thema der horizontalen Bänderung aufzugreifen und weiterzuentwickeln mit dem Ziel, die vorhan-dene Baukörpermasse stärker zu gliedern und besser in die Umgebung einzubinden.

Die neue Brüstungsverkleidung aus schwarz durchgefärbten Faserzementtafeln steht im Kontrast zur Pfosten-Riegel-Fensterkonstruktion aus Birkenschichtholz. Die vorhängte Aluminium-Lisenen-Konstruktion übernimmt als zweite Fassadenschicht die Funktion des flexiblen Sonnenschutzes. Über die eingehängten Laufroste lassen sich die Fassadenflächen leicht warten und reinigen. Die umlaufenden, feststehenden Sonnenschutzroste in den Attikaebenen betonen zusätzlich das horizontale Gefüge des Gebäudes und sorgen für einen filigranen Dachabschluss.

Bandrasterdecken in den Büroflächen ermöglichen eine flexible Raumaufteilung. Während sommerlicher Temperaturspitzen können bei Bedarf in die Deckenkonstruktion integrierte Kühlfächer zugeschaltet werden. Über die Gebäudeleittechnik können Kühlfächer und ringförmig verlaufende Elektro- bzw. EDV-Leitungen den einzelnen Büroräumen individuell zugeordnet werden.

Aufgabe
Revitalisierung Büro- und Geschäftshaus Herdweg 24

Zeitraum
2000-2002

Bauherr
AVG Holding Nr. 3 GmbH + Co. KG
Stuttgart

Architektur
Architektengruppe EMT

Leistungen
1-9 (HOAI), Sanierungskonzept
(Teilleistungen Innenarchitektur Kristina Tomaselli, Stuttgart)

BGF
5.600 m²

Baukosten
(KG 300+400) € 4,5 Mio.

Kunst
Bernhard Huber
Esslingen

Auszeichnung
Deutscher Fassadenpreis 2002
(Fachverband FVHF in Zusammenarbeit mit dem Bund Deutscher Architekten BDA)

Other Projects by EMT Architektenpartnerschaft

Westland - Revitalisierung und Ergänzung
Stuttgart-West
Revitalisierung Büro- und Geschäftshaus
Dortmund
Einfamilienhaus
Gerlingen
Generationen- übergreifendes Wohnen mit Betreuung
Stuttgart-Giebel
Wohnanlage Graugansstraße
Stuttgart-Neugereut
Bürogebäude mit Doppelwohnhaus
Stuttgart-Sillenbuch