Neue Messe Stuttgart

 Zurück zur Projektliste
Adresse
Flughafenentlastungsstraße, 70629 Stuttgart
Jahr
2007

Minimaler Landschaftsverbrauch, kurze Wege sowie das unverwechselbare Erscheinungsbild der Messehallen mit ihren geschwungenen Dächern zeichnen das Messegelände aus. Der keilförmige Zuschnitt des Messeparks erleichtert die Orientierung. Die Niveausprünge eröffnen optimale Erschließungswege für die Beschickung. Von den Messehallen heben sich das Kongresszentrum und die Multifunktionshalle ab, deren Silhouette einem Zirkuszelt ähnelt. Als „Superzeichen“ schwingt sich das begrünte Parkhaus über die Autobahn und die geplante ICE-Trasse. Die Neue Messe am Stuttgarter Flughafen nimmt die Topografie der Umgebung auf und geht sensibel mit den ökologischen Ressourcen um. In den Dächern ist eine 40.000 Quadratmeter große Solaranlage integriert. Die klare, rationale Formensprache wird überlagert von einer freien, bewegten Linienführung, die Gesamtanlage wirkt leicht und großzügig.

Wettbewerb
1. Preis 2000

Bauherr
Projektgesellschaft Neue Messe GmbH

Baukosten
ca. 806 Mio. €

Leistungsphasen
1-9

Fotografie
Nürnberg Luftbild, Hajo Dietz (1)
Archigraphie Steffen Vogt (2,8)
Roland Halbe (3-7, 9)

Andere Projekte von wulf architekten

Büro– und Geschäftshaus Stiftstraße 3
Stuttgart
Vier Grundschulen in modularer Bauweise
München
Verwaltungsgebäude Schwenninger BKK
Villingen-Schwenningen
Betriebs-Kindertagesstätte Steelcase-Werndl AG
Rosenheim
Bildungszentrum für das Fleischerhandwerk
Augsburg