„SC1“ – Schuppen Eins in der Überseestadt Bremen
Foto © Conné van d’Grachten
 
 
„SC1“ – Schuppen Eins in der Überseestadt Bremen
Foto © Conné van d’Grachten
 
 
„SC1“ – Schuppen Eins in der Überseestadt Bremen
Foto © Conné van d’Grachten
 
 
„SC1“ – Schuppen Eins in der Überseestadt Bremen
Foto © Conné van d’Grachten
 
 
„SC1“ – Schuppen Eins in der Überseestadt Bremen
Foto © Conné van d’Grachten
 
 
„SC1“ – Schuppen Eins in der Überseestadt Bremen
Foto © Conné van d’Grachten
 
 
„SC1“ – Schuppen Eins in der Überseestadt Bremen
Foto © Conné van d’Grachten
 
 
„SC1“ – Schuppen Eins in der Überseestadt Bremen
Foto © Conné van d’Grachten
 
 
„SC1“ – Schuppen Eins in der Überseestadt Bremen
Foto © Conné van d’Grachten
 
 
„SC1“ – Schuppen Eins in der Überseestadt Bremen
Foto © Conné van d’Grachten
 
 
Erdgeschoss
Bild © Westphal Architekten
 
 
Obergeschoss
Bild © Westphal Architekten
 
 
Schnitt
Foto © Westphal Architekten
 
 
Historische Luftaufnahme
Bild © Westphal Architekten
 
 

„SC1“ – Schuppen Eins in der Überseestadt Bremen

Bremen

 Zurück zur Projektliste

Adresse
Konsul-Smidt-Straße 10, 28217 Bremen
Jahr
2013

Die Überseestadt Bremen mit dem alten Hafenrevier rechts der Weser entwickelt sich zunehmend zu einem pulsierenden Stadtteil. Direkt am Europahafen gelegen kommt dem „Schuppen Eins“ mit seiner markanten Architektur für die weitere Entwicklung der Überseestadt eine herausragende Bedeutung zu.

Dieses hafenbezogene Kulturdenkmal in seiner ursprünglichen Industriearchitektur zu bewahren und der heutigen Zeit anzupassen steht bei der Umwandlung von ca. 25.000 qm Nutzfläche im Vordergrund. Das neun Meter hohe Erdgeschoss wird durch eine großzügige Eingangssituation und durch einen durchlaufenden Boulevard erschlossen und bietet ein beeindruckendes Ambiente für eine historische Automobilausstellung. Hier werden zukünftig Oldtimer ausgestellt, restauriert, gewartet, gelagert und verkauft. Das Raumkonzept im Erdgeschoss wird durch diverse Verkaufsflächen, ein Café sowie ein modernes Restaurant vervollständigt.

Im Obergeschoss des Schuppens befinden sich großzügige Büro- und Wohnlofts. Die Nutzer gelangen über einen geräumigen Autolift direkt mit ihrem Fahrzeug in das Obergeschoss. Dieses wird mit seiner Tiefe von über 50 Metern durch eine in das Volumen eingeschnittene Straße erschlossen, die von mehreren Plätzen zur Gliederung des Gebäudes aufgeweitet wird.

Aufgabe
Umbau des historischen Lagergebäudes "schuppen eins", Umstrukturierung von 25.000 qm Lagerfläche in ein Technik- und Erlebniszentrum für historische Fahrzeuge im Erdgeschoss sowie Wohn- und Büroflächen im Obergeschoss

Bauherr
KJH Verwaltungs GmbH & Co. KG

Architekten
Westphal Architekten, Bremen
Birgit Westphal, Jost Westphal, Klaas Dambeck
Mitarbeiter: Brit Dommes, Lars Ehm, Enno Garten, Daniel Gueifão Goncalves, Michael Kratzsch, Pawel Kubisch, Nils Martin, Tilman Siegler, Arne Tütken

Tragwerksplanung
Prof. Bellmer Ingenieurgruppe GmbH
Bremen

Hersteller
Fassade: Eternit, Schüco
Fahrstraße: Stelcon

Kenndaten
BGF: 30.102 qm
NF: 29.129 qm
BRI: 172.684 cbm
Kosten gesamt: 25,0 Mio. Euro
Leistungsphasen: 1 bis 5/8 künstlerische Oberleitung

Wettbewerb
2008, 1. Preis