osd statements02 – digital interfaces

Tagung im Deutschen Architekturmuseum (DAM) am 21.09.2018 
(im Anschluss wird die Ausstellung „Die immer Neue Altstadt - Bauen zwischen Dom und Römer seit 1900“ im DAM eröffnet)

Am 21. September 2018 veranstaltet osd - office for structural design im Deutschen Architekturmuseum (DAM) die osd statements02 – digital interfaces. Nach der letztjährigen Auftaktveranstaltung osd statements01 – engineering the future präsentieren die osd statements dieses Jahr diverse Positionen aus dem Bauwesen im Hinblick auf digitale Schnittstellen in der Planung, Fertigung und Ausführung. An Stelle von Projekt- und Werkberichten treten prägnante Impulse und Ausblicke in den Vordergrund der Tagung.

Programm:
10:00 Begrüßung im DAM / Peter Cachola Schmal + Einführung von osd / Harald Kloft
10:15 Klaus Ringsleben / FAIR Großprojektmanagement 4.0?
11:00 Stephanie Lorey / wörner traxler richter Mehrwert BIM?!
11:45 Fabian Schmid / seele Schnittstellen und Schnittmengen
12:30 Pause
13:30 Norman Hack / ITE TU Braunschweig Digitizing Construction
14:15 Max Juraschek / IWF TU Braunschweig Cyber-physische Produktionssysteme und die Digitalisierung der Produktion
15:00 Abschlussdiskussion

Moderation von osd: Anna Scheuermann
Medienpartner: DBZ Deutsche Bauzeitschrift

Anmeldung: [email protected]

Mit der Teilnahme können Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen fünf Fortbildungspunkte erwerben. Von der Ingenieurkammer Hessen werden 4 Unterrichtseinheiten gutgeschrieben.

Wann
21. September 2018, 10:00 bis 16:00
Wo
Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M.
Schaumainkai 43
Frankfurt/Main
Organisator
osd – office for structural design
Links
www.o-s-d.com

Magazin