digitalBAU 2022 – Guided Tour Arnold Walz

Irgendwie digital

 „In der Bauindustrie und nicht nur dort, wir viel über Digitalisierung gesprochen. Da wir in der deutscheen Sprache den Unterschied zwischen „digitisation“ und „digitalisation“ nicht kennen, bleibt das immer unscharf. „digitisation“ hat den Zweck, analoge Dateien digital umzuwandeln. „digitalisation” hat den Zweck, diese digitalen Dateien und Technologien in automatisierten Prozessen zu nutzen. Vieles im heutigen architektonischen Planungsprozess, also das Zeichnen von Wänden indem man mit Hilfe eines Programs mit einer Maus über den Tisch schabt, ist nach wie vor der ersten Kategorie zuzuordnen. Digitalisierung der zweiten Kategorie heißt für mich: automatisieren von Planungsprozessen, ableiten von Produktionsdaten, Steuerung von Fertigungs- und Montageprozessen. Durch einfaches oder auch kompliziertes “digitising” von analogen Prozessen kann man keine wirkliche Steigerung der Produktivität erreichen. Es wurde lange genug versucht. Unter diesen Prämissen sollten wir uns das Angebot an Planungswerkzeugen betrachten und vielleicht auch damit beginnen, eigene Vorstellungen zur Steigerung der Produktivität in der Bauindustrie zu formulieren.“
Arnold Walz, Managing Partner Design-to-Production, Stuttgart

Arnold Walz, Design-to-Production, Stuttgart | www.designtoproduction.com
Mittwoch, 01. Juni 16:00 - 17:30
Treffpunkt Halle 4
Tour in deutscher Sprache

Die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen erkennt die Vorträge als Fortbildung an. Die Vorträge und Guided Tours werden von der Architektenkammer Hessen als Fortbildung anerkannt, für Mitglieder der Architektenkammer Baden-Württemberg gilt dies entsprechend der Regelung unter Punkt 2, Absatz 2 der Fort- und Weiterbildungsordnung ebenso. Fortbildungszertifikate werden vor Ort vergeben.

Mehr Information

© Design-to-Production
Wann
1. Juni 2022, 16:00 bis 17:30
Wo
digitalBAU
Kölnmesse - Hallen 1, 4 und 5
50679 Köln
Organisator
World-Architects
Link
digitalBAU 2022
Registrieren

Magazin