Deutscher Städtebaupreis 2018

Seit dem Jahre 1980 dient der mit insgesamt 25.000 € dotierte Deutsche Städtebaupreis der Förderung einer zukunftsweisenden Planungs- und Stadtbaukultur. Er wird ausgelobt von der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) und von der Wüstenrot Stiftung gefördert.

Mit dem Deutschen Städtebaupreis werden in der Bundesrepublik Deutschland realisierte städtebauliche Projekte prämiert, die sich durch nachhaltige und innovative Beiträge zur Stadtbaukultur sowie zur räumlichen Entwicklung im städtischen und ländlichen Kontext auszeichnen. Dabei sollen die Projekte in herausragender Weise den aktuellen Anforderungen an zeitgemäße Lebensformen ebenso Rechnung tragen wie den Herausforderungen an die Gestaltung des öffentlichen Raums, dem sparsamen Ressourcenverbrauch sowie den Verpflichtungen gegenüber der Orts- und Stadtbildpflege.

Der Preis wird in zwei Sparten vergeben. Neben dem „klassischen“ Städtebaupreis wird ein Sonderpreis ausgelobt, der der Akzentuierung besonders dringlicher Handlungsfelder im Städtebau und in der Stadtplanung dient.

Das Thema des Sonderpreises 2018 lautet „Orte der Bildung und Kultur im städtebaulichen Kontext“. Die Wissensgesellschaft des digitalen Zeitalters stellt zukunftsweisende Aufgaben räumlicher Gestaltung und technischer Innovation. Zu zeigen ist, wie bestehende städtebauliche Ensembles für Bildung und Kultur durch bessere funktionale Vernetzung, urbane Integration, Verkehrs- und Freiraumplanung neue Wege zur Vermittlung von Wissen und kultureller Partizipation im Strukturwandel anbieten können.

Insgesamt wurden in dem diesjährigen Wettbewerb zum Städtebaupreis 74 Projekte und zum Sonderpreis 29 Projekte eingereicht.

Die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung und die Wüstenrot Stiftung laden Sie zu Symposium und Preisverleihung herzlich ein.


Veranstaltungsort Symposium: Rathaus Mainz | Jockel-Fuchs-Platz 1 | 55116 Mainz
Veranstaltungsort Preisverleihung: Staatstheater Mainz – Kleines Haus | Tritonplatz 1 | 55116 Mainz

Anmeldung unter www.staedtebaupreis.de
Der Eintritt ist frei.

Wann
27. September 2018
Wo
Symposium und Preisverleihung
an verschiedenen Orten
Links
Weitere Informationen
Anmeldung