Stadthaus

 Zurück zur Projektliste
Standort
Trier
Jahr
2011

Erbaut 1894, innerstädtisch auf engen Raum, unter denkmalpflegerischen Ensembleschutz stehend, schmal und hoch mit 102 Stufen zu erschliessen.

Errichtet als Massivbau mit bis zu 70 cm starken Wänden, stehenden Fensterformaten. In den 70-er Jahren im Rahmen einer zeitgeistigen Sanierung mit liegenden Alufensterformaten, veränderten Raumfolgen und der Anbringung abgehängter Decken weitestgehend zerstört.

Im Rahmen der Sanierung wurden die räumlichen Zusammenhänge entsprechend zeitgemäßer Anforderungen neu konzipiert. Das sind zum einen helle, hohe Räume zum offenen Treppenhaus, sowie ein offener Raumzusammenhang des Gemeinschaftsbereiches, der um eine zentral angeordnete Feuerstelle ergänzt wird. Die Warmluft des Ofens unterstützt durch die Kaminwirkung des offenen Treppenhauses die Wärmeenergiebereitstellung der oben angeordneten Individualräume.

Die Fassade wurde auf Grundlage der Gestaltungsabsichten der 1890-er Jahre in Zusammenarbeit mit dem Denkmalamt mit heutigen Mitteln neu interpretiert.

Andere Projekte von Sieveke Architekten

Umbau TU-Laterne von R. Vorhölzer
München
Wohnhaus an der Weser
Lohne
Autoaustellungsgebäude
München
Sporthalle Umweltcampus Birkenfeld
Hoppstädten-Weiersbach
Lauben für die Bundesgartenschau
München
Wohn- und Bürohaus
Lauenau-Feggendorf