Foto © SCHOYERER ARCHITEKTEN_SYRA
Foto © SCHOYERER ARCHITEKTEN_SYRA
Foto © SCHOYERER ARCHITEKTEN_SYRA
Foto © SCHOYERER ARCHITEKTEN_SYRA
Foto © SCHOYERER ARCHITEKTEN_SYRA

Fahrradpavillon Mainz

 Zurück zur Projektliste
Standort
Mainz
Jahr
2015
Bauherrschaft
Mainzer Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz
Statik
Grebner Ingenieure, Mainz

Die Stadt Mainz hat sich in den vergangenen Jahren zunehmend in Richtung fahrradgerechte Stadt entwickelt. Durch ein gut strukturiertes Netz von Fahrradstationen der Mainzer Verkehrsgesellschaft stehen den Mainzern zahlreiche Mieträder zur Verfügung. In Bezug auf Privaträder fehlt es jedoch bislang an Infrastrukturen wie z.B. geeigneten Abstellplätzen. Wo stellen Fahrradbesitzer ihr Rad ab, deren Wohnung keinen geeigneten Stellplatz bietet? Viel zu oft sieht man in der Mainzer Innenstadt verwaiste Fahrräder, welche Witterung und Vandalismus zum Opfer gefallen sind.

Es gibt zwar verschiedene Fahrradhäuschen auf dem Markt, jedoch sind diese aufgrund ihrer mangelnden architektonischen Qualität und aufgrund ihrer konstruktiven Ausbildung zu sehr vandalismusanfällig und somit nicht für den öffentlichen Raum geeignet.

Vor diesem Hintergrund entwickelten SCHOYERER ARCHITEKTEN_SYRA für die Stadt Mainz einen ersten Prototyp eines Fahrradpavillons. Getreu der Büro-Philosophie, das Alltägliche neu zu beschreiben, wurde auch beim Entwurf für den Fahrradpavillon ausschließlich auf industriell vorgefertigte Massenprodukte zurückgegriffen. Es gibt keine Sonderbauteile, die Tragkonstruktion, die Fahrradaufhänger und auch die Edelstahldachkuppel sind von der Stange. Lediglich die Flachstahl-Fassadenstäbe wurden jeweils einmal um 90 Grad verdreht, dadurch entsteht oberhalb des etwas geschlosseneren Sockelbereichs (Spritzschutz), je nach Blickwinkel, ein interessantes Spiel von Transparenz und Geschlossenheit. Mit Hilfe einfacher Mittel und standardisierten Materialien wurde ein robuster Pavillon entworfen, der eine optisch reizvolle Lösung bietet und bis zu zwölf Fahrräder sowohl vor Witterung als auch vor Vandalismus und Diebstahl schützt.

Der gesamte Pavillon wurde komplett im Werk gebaut, vormontiert und am Stück an seinen Bestimmungsort transportiert. So wurde auf eine lästige, lärmbehaftete Baustelle komplett verzichtet.

Andere Projekte von SCHOYERER ARCHITEKTEN_SYRA

Hochwasserpumpwerk
Mainz
Speedskatingarena
Geisingen
Wettbewerb Eltzer Hof
Mainz
Gleichrichterwerk Rennbahnstraße
Frankfurt am Main
U-Bahnstation Heddernheim
Frankfurt am Main
Freiwillige Feuerwehr Bauschheim
Rüsselsheim