von Hofen

Stuttgart
Innenarchitekten
Heikaus Concept
Jahr
2018
Kosten
Vertraulich
Stockwerke
1–5 Stockwerke

„Einfach brillant“ - Juwelier von Hofen in Stuttgart präsentiert sich neu

Aufgabe
Elfriede von Hofen führt einen Traditionsbetrieb in der Stuttgarter Innenstadt. Der Juwelier ist bekannt für seine Hochwertigkeit und Kompetenz - nicht zuletzt auf Grund der hauseigenen Meisterwerkstatt für Uhren und Schmuck. Nun wechselte das Familienunternehmen die Räumlichkeiten. Bei diesem Umzug verdoppelte sich die Verkaufsfläche des exklusiven Fachgeschäftes. In dem neuen Ladendesign sollten sich sowohl die Farben als auch Materialien des vorherigen Geschäftes wieder finden. Creme Töne, Marmor und Gold sind die Farben und Materialien, die den alten Ladenstil bestimmten. Aufgabe war es, eine edle und ansprechende Mischung aus Luxus, Wertigkeit und Opulenz zu finden. Die Schmuckpräsentation sollte dabei eher sachlich und klar sein.

Herausforderung
Materialien und Farben des alten Designkonzeptes sollten sich im neuen wieder finden und sich dabei harmonisch mit dem Bestand des neuen Ladenlokals zusammenfügen. Sowohl Teile des vorhandenen Mobiliars, ein dominanter Deckenspiegel mit einem imposanten Kronleuchter als auch große, helle Fliesen am Boden galt es neu zu inszenieren. Im Ergebnis sollte ein Ladenbau-Design entstehen, welches Tradition und Kompetenz verkörpert und zugleich die Wertigkeit der edlen Juwelier-Produkte repräsentiert.

Lösung
Das klassische und hochwertige Mobiliar wurde erhalten, aufbereitet und teilweise neu platziert. So findet sich der opulente Verkaufstresen nun im hinteren Teil des Ladenlokals wieder. Zentrum und Highlight des Fachgeschäftes bildet die Mittelraumgestaltung. Das große, runde Deckenfeld wurde aufgearbeitet und bildet, gemeinsam mit dem riesigen Kronleuchter, eine Art Raum-Kuppel. Darunter befindet sich ein Präsentationstisch der als Halbkugel ausgebildet ist. Auf ihm werden, unter hohen Glasglocken, besondere Schmuckstücke präsentiert.
Die vorhandenen Präsentationregale hat man zu wandbündigen Vitrinen umfunktioniert. Zum einen hat man goldene und funkelnde Details, wie Goldrahmen und aufwendig gestaltete Schaufensterelemente in das Ladendesign eingearbeitet. Zum anderen wurden die Raum-Symmetrie, die runde Formensprache sowie funkelnde Glaskristalle aufgenommen. Gestaltungselemente und Begrifflichkeiten der Schmuckwelt. Beim Juwelier von Hofen finden sich diese wieder – übersetzt in ein geschmackvolles Store-Design.

Dazugehörige Projekte

  • Profidata AG
    Alberati Architekten
  • Bürogebäude pbs architekten
    Peter Hinschläger Fotografie
  • Open-Space Büros UVEX
    Wirth + Wirth Architekten
  • Diamond Tower
    Plasma Studio
  • IT Innovationszentrum
    Nissen Wentzlaff Architekten

Magazin

Andere Projekte von Heikaus Concept

SCHUMACHER Shop-in-Shop in Eliane Moden
Würzburg
Dekra Verwaltung
Stuttgart
Einblick Optik
Berlin
La Donna Moden
Regensburg
Lambacher
Pforzheim
Trigema Flagship-Store
Berlin