Venue Tempelhof

Berlin
Foto © Günter Wicker
Visualisierung © architecture2brain
Visualisierung © architecture2brain
Visualisierung © architecture2brain
Architekten
Bollinger + Fehlig Architekten GmbH BDA
Standort
Berlin
Jahr
2020
Kosten
1 Mio. – 100 Mio.
Stockwerke
5–20 Stockwerke

Seit der Einstellung des Flugbetriebes in Tempelhof im Oktober 2008 ist das historische Gebäude als größtes Baudenkmal Europas inmitten von Berlin im Umbruch begriffen. Die Hangar- und Hallenflächen mit ihren 100.000 m2 Flächen sollen dauerhaft als Versammlungsstätte genutzt werden, um dem bereits etablierten Messe- und Eventstandort einen sicheren Rahmen zu bieten. Es werden aber auch ständige Nutzungen, wie Museum, Theaterspielstätten und eine Bibliothek, geplant. Die Planungen umfassen Brandschutzertüchtigungen der technischen Infrastruktur, der baulichen Substanz sowie das Einbauen aller Funktionen für eine Versammlungsstätte. Hier sind Foyerräume, Eingangsbereiche sowie Funktions- und Sanitärräume in dem historischen Gebäude zu gestalten.

Dazugehörige Projekte

  • Neubau Staatsanwaltschaft Ulm
    Schulz und Schulz
  • Studie Crusch
    CAVIGELLI & ASSOCIATES AG
  • Wohnungsbau "Wilhelms IX" Wiesbaden
    BGF+ Architekten PartGmbB
  • London Kensington
    TERRAZA BALEAR SL
  • Son Paraiba
    TERRAZA BALEAR SL

Magazin

Andere Projekte von Bollinger + Fehlig Architekten GmbH BDA

Barmer GEK
Berlin
The Benjamin
Berlin
Mercedes-Benz Vertrieb
Berlin
Cordée des Alpes
Verbier, Schweiz
Am Schlosspark
Berlin
Gleimstraße
Berlin