UGM - Großmarkthalle

München
Visualisierung © HENN
Visualisierung © HENN
Visualisierung © HENN
Visualisierung © HENN
Bild © HENN
Bild © HENN
Zeichnung © HENN
Zeichnung © HENN
Architekten
HENN
Standort
81371 München
Jahr
2019
Kosten
100 Mio. – 1 Mrd.
Stockwerke
1–5 Stockwerke
Bauherrschaft
UGM Umschlagzentrum Großmarkt München
Fachplaner
bwp Burggraf + Reiminger Beratende Ingenieure, b.i.g. bechtold INGENIEURGESELLSCHAFT, Regierungsbaumeister Schlegel, NOWAK PARTNER, Kersken + Kirchner, PMI, inGenics
Lokaler Planungspartner
Neonconsult München

Der Großmarkt in München ist neben Paris und Barcelona der größte kommunale Lebensmittelmarkt Europas. Er schafft einen Jahresumsatz von bis zu 850.000 Tonnen Obst und Gemüse aus 83 unterschiedlichen Ländern und bietet rund 400 Unternehmen einen Handelsplatz, die an Gastronomen, Markt- und Großhändler verkaufen. Das Einzugsgebiet des Münchner Großmarktes – dem „Bauch von München“ – umfasst 5 Mio. Menschen.

Auf 4 Ebenen plant HENN die neue Großmarkthalle als Leuchtturmprojekt für die Stadt. Über eine schräge Ebene verbindet sich die Großmarkthalle mit ihrer Umgebung und das geneigte Areal wird begehbar. Die Gebäudetypologie wird neu gedacht und es entsteht eine vertikale Markthalle, die sich sowohl nach unten als auch nach oben entwickelt. Im Erdgeschoss und in den zwei Untergeschossen werden insgesamt 325 Docks für LKWs (12t und 40t), Sprinter und PKWs mit direkten und effizienten Verkehrswegen installiert. Über diesen werden terrassierte Landschaften mit Sportinfrastrukturen und urbaner Landwirtschaft, sowie Restaurants und Cafés für die Mitarbeiter und die lokale Bevölkerung geplant. In den Obergeschossen sollen drei großzügige in der Höhe gestuften Bürovolumen entstehen. Die Kubatur der einzelnen Gebäude passt sich organisch an die bereits existierende benachbarte Bausubstanz an. Repräsentative Gründächer bilden eine öffentliche Landschaft auf den graduell aufsteigenden Plateaus.

Durch zahlreiche Synergien stellt das Projekt einen einzigartigen Mehrwert dar: Der Handelsbetrieb und der Logistikprozess werden auf reduzierter Fläche leistungsfähiger gestaltet. Neue freizugängliche Orte werden geschaffen und das gesamte Quartier wird sozial und stadtplanerisch aufgewertet. Mit dem Bau der neuen Halle wird außerdem das wertvolle innerstädtische Flächenpotential des bestehenden Großmarktes für Wohnungen und öffentliche Einrichtungen frei.
Die Großmarkthalle wird ein neues Münchner Wahrzeichen. Sie soll eine internationale Referenz für kompromisslose Umsetzung von Nachhaltigkeit, für gesellschaftliche Relevanz, effiziente Logistik und neuartige Gebäudetypologie werden.

Dazugehörige Projekte

  • WhO Interior Sheet
    WhO
  • Neues Wohnquartier in Mölln
    czerner göttsch architekten
  • Wohnhaus und Scheune
    Walker Architekten
  • Schulhaus Weissenstein
    lightsphere GmbH
  • National Museum of Qatar
    Werner Sobek – Engineering, Design & Nachhaltigkeit

Magazin

Andere Projekte von HENN

BMW Projekthaus
München
Nanotech Research and Development Park
Suzhou, China
Autostadt
Wolfsburg
Masterplan Inselspital Bern
Bern, Schweiz
Beijing International Automotive Exposition Center
Peking, China
Bugatti, Atelier
Molsheim-Dorlisheim, Frankreich