SOHO Klinik

Stuttgart
SOHO Klinik, Stuttgart | Deutschland
Foto © Henrik Schipper
SOHO Klinik, Stuttgart | Deutschland
Foto © Henrik Schipper
SOHO Klinik, Stuttgart | Deutschland
Foto © Henrik Schipper
SOHO Klinik, Stuttgart | Deutschland
Foto © Henrik Schipper
SOHO Klinik, Stuttgart | Deutschland
Foto © Henrik Schipper
SOHO Klinik, Stuttgart | Deutschland
Foto © Henrik Schipper
SOHO Klinik, Stuttgart | Deutschland
Foto © Henrik Schipper
SOHO Klinik, Stuttgart | Deutschland
Foto © Henrik Schipper
SOHO Klinik, Stuttgart | Deutschland
Foto © Henrik Schipper
SOHO Klinik, Stuttgart | Deutschland
Foto © Henrik Schipper
SOHO Klinik, Stuttgart | Deutschland
Foto © Henrik Schipper
SOHO Klinik, Stuttgart | Deutschland
Foto © Henrik Schipper
Hersteller
JUNG
Standort
Stuttgart
Jahr
2021
Team
12:43 Architekten, SOHO Klinik, DZ Elektrotechnik GmbH

Der Besuch in der SOHO Klinik, einer Praxisklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Stuttgart, wird zum Erlebnis. Nicht nur wegen der Behandlungsergebnisse, sondern auch aufgrund der unkonventionellen Raumgestaltung. Anstelle steriler cleaner Behandlungsräume arbeiten die Stuttgarter 12:43 Architekten mit einer Explosion aus Farbe. Der Genius Loci ist Le Corbusiers Farbsystem Polychromie Architecturale, aus dem sich ein farbenprächtiges Konzept von strahlendem Gelbgrün, kräftigem Türkis bis zu zarten Lachsfarben in Kontrast zu einem weichen Grau entwickelt. Wie ausgestanzt hinterlassen imaginär gedachte Körper ihre farbigen Abdrücke auf den Wänden und definieren in der Kombination mit den weißen Raumkanten eine klare Zonierung.

Umlaufend um den Mittelbereich öffnen sich die jeweiligen Behandlungsräume durch das Spiel mit den Farben optisch zu repräsentativen, leuchtenden Portalen. So entstehen innerhalb des Raumes flexible Nischen für verschiedene Nutzungen. Die Patienten tauchen innerhalb der Behandlungsbereiche in deren jeweils eigene Atmosphäre ein. Eine indirekte Beleuchtung verstärkt diese Wirkung, ebenso wie die durchscheinenden, hinterleuchteten Vorhangstoffe entlang der Fensterfronten. Akzente setzen die Sanitärräume, die konsequent in tiefem Schwarz gehalten sind.

Das mutige Gestaltungskonzept lebt von der Radikalität der Umsetzung. Alle Details nehmen sich zugunsten des großen Ganzen zurück. Unifarbene Bodenbeschichtungen, überstreichbare, wandbündige Türblätter, der Verzicht auf Sockelleisten, sogar die Lichtschalter sind exakt auf das Farbkonzept abgestimmt. Der JUNG Designklassiker LS 990 in den Les Couleurs® Le Corbusier Farben vert olive vif, céruléen vif, l’ocre rouge moyen und gris clair 31 fügt sich nahtlos in die Gestaltung ein.

Gut gestaltete Gesundheitsräume können die Heilung fördern und den Patienten die Angst nehmen. Als Markenzeichen dienen sie der Positionierung – mit viel gestalterischer Kreativität trotz der hohen Anforderungen an hygienische Gegebenheiten.

Dazugehörige Projekte

  • Eclectic Apartment
    JUNG
  • „els“ – Elsbethenareal-Schrannenplatz
    F64 Architekten PartGmbB
  • Neubau Einfamilienhaus Liebefeld
    Johannes Saurer Architekt BSA
  • Neubau Sporthalle Sigmaringendorf
    dasch zürn + partner architekten Partnerschaft mbB
  • Guizhou South-Western Monority Ethnic Cultural Center
    West-line Studio

Magazin

Andere Projekte von JUNG

Eclectic Apartment
Kiew, Ukraine
Ferienhaus Texel
Texel, Niederlande
Aqua Marina Museumplein
Amsterdam, Niederlande
Floating Home
Amsterdam, Niederlande
Nationalmuseum von Katar
Doha, Katar