Siegerentwurf GdW-Wettbewerb

Visualisierung © KZA/ALHO
Visualisierung © KZA/ALHO
Visualisierung © KZA/ALHO
Architekten
Koschany + Zimmer Architekten
Standort
Jahr
2019

Ein flexibler modularer Baukasten für mehr qualitativ hochwertigen Wohnraum in kürzerer Zeit: Mit diesem Konzept sind Koschany + Zimmer Architekten KZA und der renommierte Modulbauer ALHO aus Friesenhagen im Jahr 2018 zu den ausgewählten Preisträgern des europaweiten Wettbewerbs für serielles Bauen gekürt worden.

Auslober waren das Bundesbauministerium und der Spitzenverband der deutschen Wohnungswirtschaft GdW in Zusammenarbeit mit der Bundesarchitektenkammer und der Bauindustrie. Der gemeinsame Systementwurf von KZA und ALHO wird jetzt in eine Rahmenvereinbarung für den Bau von Wohnhäusern in seriell-modularer Bauweise eingebunden.

Wohnungsunternehmen, die dem GdW und seinen Mitgliedsverbänden angehören, können die Konzepte ab sofort nutzen, um bundesweit dringend benötigten Wohnraum zu schaffen. Erste Projekte gehen voraussichtlich 2019 in die Realisierung.

Dazugehörige Projekte

  • Rheinlogen Bonn
    Schneck Schaal Braun
  • Schaffhausen (CH), Breite: Quartiersentwicklung
    Ammann Albers StadtWerke
  • Studienauftrag Erbengemeinschaft
    ADP Architektur Design Planung AG
  • Bogenallee Wohnen [+]
    blauraum
  • Ersatzneubau Chilematt
    Meier Leder Architekten

Magazin

Andere Projekte von Koschany + Zimmer Architekten

Schwarzer Precision
Essen
LANUV NRW
Essen
LUEG-Center
Bochum
SCIENCEoffice
Essen
ALDI-Logistikzentrum in Irland
Mitchelstown, Irland
Wohnbebauung PIER 78
Essen