Rotfeder-Ring 7

Frankfurt am Main
Foto © Kirsten Bucher
Foto © Kirsten Bucher
Foto © Kirsten Bucher
Foto © Kirsten Bucher
Foto © Kirsten Bucher
Foto © Kirsten Bucher
Foto © Kirsten Bucher
Foto © Kirsten Bucher
Architekten
Just/Burgeff Architekten
Adresse
Rotfeder-Ring-7, Frankfurt am Main
Jahr
2018
Kosten
Vertraulich
Stockwerke
1–5 Stockwerke
Team
Katrin Stöhr, Malte Just, Saschka Rosemann, Thomas Wecke

Für den Frankfurter Firmensitz von Savills IM haben Just/Burgeff Architekten die Büroflächen am Westhafen restruktruriert. Mit offenen Raumstrukturen und neu geschaffenen Arbeitsbereichen antwortet das Redesign von JBA auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter.

Durch den Bürostandort im Industriegebiet am Frankfurter Westhafen entsteht nicht nur der besondere Ausblick aus dem Büro, viel mehr entsteht eine spannende Dynamik zwischen Außen- und Innenraum. Das Zusammenspiel des fast kulissenartigen Fabrikgeländes mit den Rundungen des Co-Working Space erzeugt eine anregende Raumspannung.

Die dezente Farbkulisse in sanften Blautönen harmoniert mit den vorwiegend runden Formen des Raumes. Das Sitzmöbel als Raummittelpunkt erstreckt sich entlang der Wand gegenüber der Fensterfassade und es entsteht ein Auszeitraum, der zum Austausch und Verweilen mit den Kollegen einlädt und eine gute Alternative zum eigenen Schreibtisch bietet. So ist ein Rückzugsort entstanden, der gleichzeitig auch Meetingpoint ist.

Die Ansprüche an den Arbeitsplatz haben sich gewandelt und dementsprechend ist klassische Bürostruktur überholt. Arbeitsprozesse sind nicht mehr zwingend an den Schreibtisch gebunden und daher entsteht ein Bedarf an Räume, in denen man sich bewusst seinen Platz aussuchen kann. Diese neuen Räume unterstützen verschiedene Arbeitsweisen, erlauben aber ebenso sich aus dem Arbeitsgeschehen auszuklinken und den Blick und die Gedanken schweifen zu lassen. Die Sitzempore verkörpert dieses Arbeitsgefühl. In seiner Struktur erinnert sie an ein Amphitheater und die Sitztreppe strahlt von der Wand aus in den gesamten Raum.

Eingehend auf die Bestandsstruktur wurde der Arbeitsbereich samt den Schreibtischen angepasst. Durch die Neuordnung und Positionierung der Tische und Arbeitsbereiche in der Schräge der Fenster, öffnen sich neue Perspektiven und der Raum wirkt geordneter. Die Integrierung akustisch wirksamer Möbel und die neue Stellung der Sitzgruppen schaffen so Kommunikationsinseln, die nicht vollständig voneinander abgetrennt sind.

Dazugehörige Projekte

  • Ausstellung Poetische Räume Strategische Beobachtungen 20 Jahre Architekturbüro Stocker BDA
    Architekturbüro Stocker BDA
  • Umnutzung Spitaltrakt Schützengasse, Riehen
    Kast Kaeppeli Architekten
  • Oberstufenanlage Lachenzelg Zürich
    ADP Architekten
  • Umgestaltung und Renovation Peterskapelle Luzern
    Durrer Architekten
  • Drohnen Reportagen
    Atelier für Architekturfotografie René C. Dürr

Magazin

Andere Projekte von Just/Burgeff Architekten

WestendGate
Frankfurt am Main
Weingut Schnell
Guntersblum
Schwedenkirche Frankfurt
Frankfurt am Main
An der Welle 4
Frankfurt am Main
Festeburggemeinde
Frankfurt am Main
Wöhlerstraße 6-10
Frankfurt am Main