Penthouse Simon

Königstein
Foto © Felix Krumbholz
Foto © Felix Krumbholz
Foto © Felix Krumbholz
Foto © Felix Krumbholz
Foto © Felix Krumbholz
Foto © Felix Krumbholz
Foto © Felix Krumbholz
Architekten
Ian Shaw Architekten BDA RIBA
Standort
Königstein
Jahr
2011

Das Äußere dieses Hauses von 1889 steht unter Denkmalschutz. Für den Bau der Penthouse-Wohnung wurden die bestehenden Innenwände im Dachgeschoss komplett entfernt und ein A-förmiger Stahlrahmen anstelle der bestehenden Tragstruktur eingesetzt. Der so geschaffene stützenfreie zweigeschossige Raum wird durch eine eingestellte Plattform über dem Schlafbereich gegliedert und kann über drei großformatige Faltwände variabel unterteilt werden.

Die Küche und die neu geschaffene offene Feuerstelle sind mit dem bestehenden Kamin verbunden. Trotz des Einsatzes von computergeregelten Heizungs- und Beleuchtungssystemen wurde die Wahrnehmbarkeit der technischen Anlagen auf ein Minimum reduziert.

Maßgefertigte indirekte Leuchten in Schrank und Fensterlaibungen gewährleisten die künstliche Belichtung, für die insgesamt 14 eigens für das Penthouse programmierte Belichtungsvarianten zur Verfügung stehen.

Dazugehörige Projekte

  • „els“ – Elsbethenareal-Schrannenplatz
    F64 Architekten PartGmbB
  • Eclectic Apartment
    JUNG
  • Haus R
    NW/A
  • SchloR – Schöner Leben ohne Rendite
    GABU Heindl Architektur
  • Fünf Freund*innen | Geförderter Wohnbau
    GABU Heindl Architektur

Magazin

Andere Projekte von Ian Shaw Architekten BDA RIBA

BV Mehl
Frankfurt am Main
Pavillon Siegen
Siegen
Kindertagesstätte
Wiesbaden
Swimming Pool
Darmstadt
ASRM Zukunftspavillon
Frankfurt am Main