NU-Park Dachau

Dachau
Visualisierung © OSA Ochs Schmidhuber Architekten GmbH
Visualisierung © OSA Ochs Schmidhuber Architekten GmbH
Visualisierung © OSA Ochs Schmidhuber Architekten GmbH
Visualisierung © OSA Ochs Schmidhuber Architekten GmbH
Architekten
OSA Ochs Schmidhuber Architekten Gmbh
Standort
Dachau
Jahr
2019
Bauherrschaft
Zelos GmbH & Co. KG

OSA Architects hat den Masterplan für für das sich im Süden Dachaus befindende Gelände entwickelt und plant sechs der sieben Gebäude und eines der beiden Parkhäuser.

Das neu entwickelte urbane Zentrum wird aus 90.000m2 hochwertiger Büroflächen sowie leichten Gewerbeflächen bestehen. Die Einzigartigkeit liegt in der hybriden Nutzung - leichte Industriehallen in den unteren Etagen, die für das produzierende Gewerbe konzipiert sind, kombiniert mit hochwertigen Büros und innovativen Arbeitsräumen in den oberen Etagen.

Der industrielle Charakter des Quartiers wird durch die einheitliche Fassadensprache der verschiedenen Gebäude und den industriellen Charme der Innenräume deutlich sichtbar.

Das Herzstück der Entwicklung ist der so genannte Nupark Plaza, ein multifunktionaler Platz, der täglich zum Verweilen einlädt und unter seinem Dach kulinarische Köstlichkeiten von einem Food Truck anbietet. Für die aktiveren, sportlich orientierten Besucher gibt es ein Streetball-Feld, Tischtennisplatten und verschiedene andere Aktivitäten. Zur Lebendigkeit der „Plaza“ tragen auch ein Restaurant, ein Fitnessstudio, ein Fahrradcafé mit Werkstatt und das Konferenzzentrum bei.

Dazugehörige Projekte

  • Gebäudeadaptierungen Rathausbereich - Zwentendorf
    maul-architekten zt gmbh
  • FON - Wohnbau und Kindergarten Fontanastraße
    GERNER GERNER PLUS
  • GOLD - Wohnbau Goldberg
    GERNER GERNER PLUS
  • BENE - Wohnbau Benedikt
    GERNER GERNER PLUS
  • PUCH - Wohnbau Puchsbaumgasse
    GERNER GERNER PLUS

Magazin

Andere Projekte von OSA Ochs Schmidhuber Architekten GmbH

Lenbachgärten The Open House
München
Arthrex
München
KISS
München
Die Macherei München
München
Hotel Sonne
Füssen