Neubau Rathaus Unterschneidheim

Unterschneidheim
Vorplatz zum Verweilen und für Veranstaltungen
Foto © Roland Halbe Fotografie
Markante Dachgauben
Foto © Roland Halbe Fotografie
Fenster zum Ratssaal
Foto © Roland Halbe Fotografie
Einbindung zwischen historischen und öffentlichen Strukturen
Foto © Roland Halbe Fotografie
Ratssaal mit Ausblick
Foto © Roland Halbe Fotografie
Sichtbarer, Filigraner Holzbau
Foto © Roland Halbe Fotografie
Treppendetail
Foto © Roland Halbe Fotografie
Atmosphäre und Durchblicke
Foto © Roland Halbe Fotografie
Rückbereich mit Aufenthaltsqualität
Foto © Roland Halbe Fotografie
Alt und Neu
Foto © Roland Halbe Fotografie
Architekten
K T P Kauffmann Theilig & Partner
Standort
Ziegelhütte 25, 73485 Unterschneidheim
Jahr
2023
Bauherrschaft
Gemeinde Unterschneidheim
Team
Andrea Litterer, Esperanza Lopez-Garcia, Rainer Lenz, Thilo Mey, Xhin Chuang, Rahime Zencirci, Ruolai Xu
Landschaftsarchitektur
Gänßle + Hehr, Esslingen a. N.
Tragwerk
IB Federlein Ingenieurgesellschaft mbH, Salz
Haustechnik
Josef Spielmann GmbH & Co. KG, Ellwangen
Elektro
Planungsbüro Geiger Reinhold, Westhausen
Bauphysik
Ingenieurbüro Horstmann und Berger, Altensteig
Brandschutz
Brandschutz-Bohnert, Heidenheim a. d. Brenz
Vermessung
Vermessungsbüro Andreas Lingel, Aalen

Zentrale und prominente Lage
Mit der Lage zwischen Schulkomplex und Altstadt schafft das neue Rathaus eine Überleitung zwischen dem historischen Zentrum und den großen öffentlichen Strukturen im Norden und Osten. Durch die Gliederung in Riegel in Nord-Süd-Richtung entsteht eine Durchlässigkeit zwischen den älteren und neueren baulichen Strukturen. Über einen kleinen Vorplatz wird das Vorfeld zwischen Rathaus und Straße definiert. Der Platz lädt ein zum Verweilen und ermöglicht ebenso kleinere Veranstaltungen im Freien.
Die Ausbildung der Baukörper mit Satteldach und Gauben bildet eine Verwandtschaft zur südlich angrenzenden Bebauung, orientiert sich aber auch mit seiner Ausrichtung an den größeren Flachdachgebäuden im Norden.

Funktionalität und Organisation
Das Gebäude ist als Zweibund organisiert und ermöglicht eine effiziente Flächenaufteilung sowie Flexibilität hinsichtlich sich ändernden Anforderungen an Arbeitsplatz und Verwaltungsstruktur.
Im überschiebenden Bereich der beiden langgestreckten Baukörper und im Zentrum des neuen Gebäudes befindet sich die Eingangssituation mit Foyer, Wartebereich und Information. Die Besprechungsräume im EG und OG sind so angeordnet, dass sie zu den Foyerflächen zugeschaltet werden können und damit größere zusammenhängende Flächen für Empfänge oder kleinere Ausstellungen und Veranstaltungen entstehen.
Die Lage des Bürgersaals im Obergeschoss lässt Blickbezüge zum Berg Ipf und Schloss Baldern zu. Unter dem geneigten Dach entstehen großzügige Raumhöhen. Die Gauben sorgen für spannenden Ausblicke und optimale Belichtung.

Material und Gestalt
Die tragenden und erdberührenden Bauteile bestehen aus Stahlbeton. Die gewählten Spannweiten lassen wirtschaftlich dimensionierte Flachdecken zu. Die asymmetrischen Satteldächer sind in Holzbauweise errichtet.
Das Gebäude erscheint in seinen opaken Fassadenflächen mit Grobputzflächen und in Teilen mit Riemchenverkleidung. Das Dach besitzt matte Stehfalzabdeckung. Die transparenten Flächen werden als Alukonstruktion ausgeführt.

Haustechnik und Energie
Das neue Gebäude wird mit Fernwärme von der Sechta-Ries-Schule versorgt. Eine zentrale Lüftungsanlage gewährleistet Luftwechsel für alle Bereiche, die nicht mit natürlicher Belüftung auskommen. Alle wärmetechnischen Anlagen erhalten eine Wärmerückgewinnung.

Gesamtkosten: 4,7 Mio. €
Baukosten KG 3+4: 4,0 Mio. €
BGF: 1.240 m2
BRI: 6.150 m3
Honorarzone: III
Leistungsphasen nach HOAI: 1 - 9
VgV Wettbewerb 1. Preis: 06/2020
Planungsbeginn: 09/2020
Baubeginn: 11/2021
Fertigstellung: 07/2023

Dazugehörige Projekte

  • Gebäudeadaptierungen Rathausbereich - Zwentendorf
    maul-architekten zt gmbh
  • FON - Wohnbau und Kindergarten Fontanastraße
    GERNER GERNER PLUS
  • GOLD - Wohnbau Goldberg
    GERNER GERNER PLUS
  • BENE - Wohnbau Benedikt
    GERNER GERNER PLUS
  • PUCH - Wohnbau Puchsbaumgasse
    GERNER GERNER PLUS

Magazin

Andere Projekte von K T P Kauffmann Theilig & Partner

Wohnungsbau für Pflegekräfte in Ostfildern-Ruit
Ostfildern-Ruit
Headquarter Chemoform
Wendlingen am Neckar
Wohnen auf Zeit
Heilbronn
Kinder- und Jugendhaus
Stuttgart-Degerloch
Schulungszentrum WSV Landessportschule Ruit
Ostfildern