Neubau der Sparkassen-Hauptstelle, Bocholt

Bocholt
© Kleihues + Kleihues
© Kleihues + Kleihues
© Kleihues + Kleihues
Architekten
Kleihues + Kleihues

Die Sparkasse Bocholt beabsichtigt den Neubau ihrer Hauptstelle in der Innenstadt von Bocholt zu verwirklichen. Das Grundstück erstreckt sich entlang der sehr belebten Neustraße/ Neutorplatz und wird im Norden durch den innerstädtischen Freiraumkorridor der Bocholter Aa begrenzt. Nach dem Abriss des Hertie-Gebäudes sollen auf dem ca. 10.000 m² großen Grundstück zudem auch Einzelhandelsgeschäfte, Flächen für Dienstleistungen und Wohnungen entstehen.

Der Entwurf sieht eine Bebauung mit drei solitären Baukörpern vor. Diese – sich in unterschiedliche Richtungen öffnenden, U-förmigen Bausteine – leiten von der innerstädtischen Blockstruktur in die offene Bauweise des Entwicklungsgebietes über. Durch eine großzügige Aufweitung der Neustraße im Bereich der Aa-Brücke entsteht vor dem Sparkassensolitär eine großzügige Platzsituation, die eine hohe Aufenthaltsqualität bietet. Die neue Hauptstelle öffnet sich zu diesem Platz und positioniert die Sparkasse prägnant im öffentlichen Raum. Die Kundenhalle mit dem Haupteingang wie auch das Verbundcenter sind so exponiert präsentiert. Im südlichen, fünfgeschossigen Baustein sind zwei Einzelhandelsflächen und Dienstleistungsflächen in den darüber liegenden Geschossen vorgesehen. Die Wohnbebauung bildet den östlichen Baustein und Abschluss des Quartiers, das Erdgeschoss ist Dienstleistungsflächen vorbehalten.

Dazugehörige Projekte

  • Bærum Cultural Center
    Snøhetta
  • Museum of Inuit Art
    gh3
  • Russell Hill Road
    gh3
  • House 60
    gh3
  • Bibliothek der Hochschule für Technik und Wirtschaft
    HerbstKunkler Architekten

Magazin

Andere Projekte von Kleihues + Kleihues

House of Finance, Campus Westend
Frankfurt am Main
Pergamonmuseum Berlin Grundinstandsetzung und Ergänzung
Berlin
Galeria Kaufhof
Berlin
Sofitel Hotel
Berlin
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Berlin
Haus am Max-Reinhardt-Platz
Berlin