Mercedes-Benz Gallery Berlin

Berlin
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Foto © Andreas Keller
Architekten
K T P Kauffmann Theilig & Partner
Adresse
Unter den Linden 14-16, 10117 Berlin
Jahr
2009

An zentralen Orten bedeutender Metropolen entstanden 2009 die ersten neugestalteten Mercedes-Benz Galleries zur Präsentation der Stuttgarter Automobilmarke. Die neue Gallery in Berlin „Unter den Linden“ wurde im Herbst 2009 eröffnet - unweit der ersten Niederlassung von Mercedes-Benz, die vor 100 Jahren dort entstand. Die Markenrepräsentanz am Berliner Prachtboulevard ist die zweite in der Reihe der Mercedes-Benz Galleries. Konzipiert und realisiert wurden die neuen Mercedes-Benz-Schauräume von dem Architekturbüro Kauffmann Theilig & Partner aus Stuttgart und der Agentur für Kommunikation Atelier Markgraph aus Frankfurt am Main.

Konzipiert als „Botschaft“ der Automobilmarke im urbanen Umfeld, macht der Showroom den Puls der Marke und ihrer Produkte in allen Facetten erlebbar. Durch maximale Transparenz der Fassade präsentiert sich Mercedes-Benz in einem Schaufenster zur Stadt. Dort befinden sich auf zwei Geschossen über 1.500 Quadratmetern unterschiedlichste Präsentations- und Shopbereiche inklusive eines exklusiven Restaurants. Hier können die Gäste Unternehmenskultur und Markenwerte sehen, fühlen, anfassen.

Die Erscheinung aller neuen Galleries ist einheitlich und wieder erkennbar räumlich markant. Dominantes und Gestalt prägendes Element ist eine fließend geformte, perforierte Wand mit glänzend schwarzer Oberfläche, die einen homogenen Hintergrund für eine optimale Fahrzeugpräsentation bietet. Die schwarze und leuchtende Skulptur verbindet, betont und zoniert: durch ihre Stellung im Raum gliedert sie ihn und vermittelt darüber hinaus kommunikative Inhalte. Mittels einer integrierten Medientechnik kann sie sich jederzeit Raum und Anlass anpassen. Medien und Kommunikationselemente als auch Möbel, Theken und Vitrinen sind weitgehend räumlich integriert. Haptik und Qualität der Wand gleichen der Verarbeitung eines Konzertflügels. Platanenholz als Parkett- und Thekenoberfläche ergänzen das hochwertige innenräumliche Bild und spiegeln in Verarbeitung und Erscheinung markeneigene Qualitäten und Werte wider.

Die Perforierung der Wand mit tiefen Holzleibungen steigert ihre plastische Wirkung, vermittelt Tiefe und gibt den Blick frei auf eine dahinter liegende mediale Ebene. Durch die mediale Bespielung entsteht ein Wechselspiel von Atmosphäre und Bewegung. Auf zwei in die Wand eingelassenen Monitoren und um sie herum angeordneten LED-Flächen ist ein speziell für die Galleries entwickelter Markenfilm zu sehen. Er wird bei der Inszenierung von Themen im gesamten Raum zum Impulsgeber. Die Hinterleuchtung gibt dem Raum zusätzlich Atmosphäre und betont durch die wechselnden Farbstimmung die kommunikativen Inhalte der Bildschirme.

Neben einem eigens AMG gewidmeten Fahrzeugbereich und einem Mercedes-Benz Shop gehört auch ein Restaurant zur Mercedes-Benz Gallery Berlin. Darüber hinaus ist sie mehr als nur ein Showroom: Wechselnde Fahrzeugpräsentationen, Ausstellungen zu aktuellen Themen und Veranstaltungen machen die Raum zu einem lebendigen Ort der Kommunikation entlang des Boulevards.

Bauherr
Daimler AG / Mercedes-Benz
Brand Communications
Brand Platforms (BC/FP)

Architektur
Kauffmann Theilig & Partner
Ostfildern

Projektleitung
Jochen Zink

Projektarchitekten
Steffen Schurr, Marcel Schicke, Uwe Köhler

Bauleitung
KTP mit A*ABU Beratende Ingenieure
Berlin

Kommunikation und Medien
Atelier Markgraph
Frankfurt a. M.

Lichtplanung
Four To One: scale design
Hürth

HLSE-Planung
Honisch + Dummler VDE
Waren

Audio
TLD Planungsgruppe
Wendlingen

Brandschutz
TPG Lehmann
Berlin

BGF
1.430 m²

BRI
6.290 m³

Lph. nach HOAI
1 - 9

Wettbewerb
1. Preis 11/2007

Planungsbeginn
01/2008

Baubeginn
03/2009

Fertigstellung
09/2009

Auszeichnungen
German Design Award 2013, Nominierung
FAMAB ADAM 2009 in Bronze
red dot award 2009, Auszeichnung
iF communication design award 2009, Auszeichnung
ADC-Award 2010 in Bronze
ADC Deutschland 2010, Auszeichnung
Automotive Brand Contest 2011, Auszeichnung
One Show Design 2010, Merit Award

Dazugehörige Projekte

  • Passerelle Raststätte Werdenberg
    Walter Bieler AG
  • Werks- und Bürogebäude Theurl
    ATP architekten ingenieure
  • Lounge by Topgolf [Shanghai]
    hcreates interior design
  • Mini Cuppa
    hcreates interior design
  • Bahnhofplatz, Wil
    Hager Partner AG

Magazin

Andere Projekte von K T P Kauffmann Theilig & Partner

Kinder- und Jugendhaus
Stuttgart-Degerloch
Wohnen auf Zeit
Heilbronn
Wohnungsbau für Pflegekräfte in Ostfildern-Ruit
Ostfildern-Ruit
Headquarter Chemoform
Wendlingen am Neckar
Erweiterung Industrie- und Handelskammer zu Kiel
Kiel