Linklaters, München

München
© Gleb Polovnykov
© Gleb Polovnykov
© Gleb Polovnykov
© Gleb Polovnykov
© Gleb Polovnykov
© Gleb Polovnykov
© Gleb Polovnykov
© Gleb Polovnykov
© Gleb Polovnykov
© Gleb Polovnykov
© Gleb Polovnykov
© Gleb Polovnykov
Architekten
CSMM – architecture matters
Adresse
Prinzregentenplatz 10, 81675 München
Jahr
2022
Kosten
Vertraulich
Stockwerke
1–5 Stockwerke

Die Niederlassung am Prinzregentenplatz in München beherbergt seit mehr als 30 Jahren das Office von Linklaters. Aus der Suche nach einer alternativen Immobilie sowie der Validierung der Potenziale des unter Ensembleschutz stehenden Bestandsgebäudes, ging der jetzige Standort mit einem von CSMM entwickelten Sanierungskonzept als Sieger hervor. Gemeinsam mit dem Eigentümer wurden unter Wahrung der formalen architektonischen Gestaltungselemente die Fassade erneuert und das gesamte Gebäude umfassend kernsaniert. Auf Basis einer neuen Grundrissplanung entwickelten die Architekt*innen von CSMM auf 3.760 Quadratmetern das neue Raumkonzept mit Arbeits- und Begegnungsflächen für 128 Mitarbeiter*innen.

Die Verbindung der Kompetenzfelder von CSMM in der Revitalisierung, der effizienteren Flächennutzung durch einen neuen Grundriss und der Raumplanung erweist sich als Grundlage des Erfolgs: Der neu konzipierte Grundriss eröffnete eine Vielzahl gestalterischer Optionen für das Raumkonzept. Der Einsatz großzügiger Fenster und Glastrennwände mit markant gerundeten Ecken in der Innenzone sorgt für deutlich mehr Lichteinfall. Die Begegnungsräume profitieren von dem angenehmen Arbeitsklima, sie laden zu Gesprächen und zum informellen Austausch ein. Durch hochwertige Materialien und ein durchdachtes Farbkonzept kreierte CSMM hier eine exklusive Arbeitsatmosphäre. Das Kanzleiwesen stellt Arbeitsprozesse vor besondere Anforderungen. Vertraulichkeit hat hier eine andere Relevanz, da sie in Rückzugsräumen für konzentrierte Arbeit und Mandantengesprächen sichergestellt sein muss. Die Glastrennwände schaffen gleichermaßen Abgrenzung und Nähe, sie machen die Fläche vielseitig nutzbar.

Innovationskraft und Effizienzsteigerung sind seit jeher prägende Merkmale der gelebten Linklaters-Kanzleikultur, an der sich jedes Bürokonzept messen muss. In gemeinsamen Workshops sowie einer Belegungsstudie ging CSMM der Frage zur künftigen Arbeitswelt der international agierenden Sozietät auf den Grund. Im Sinne von einer effizienteren Flächennutzung wurde besonders die Innenraumgestaltung neugedacht und intelligenter gelöst. Die Konzeption zeitgemäßer Arbeitsräume für Linklaters erstreckt sich von gemeinschaftlichen Büros über Rückzugsorte für vertrauliche Gespräche mit Mandanten bis zu informelleren Kommunikationsflächen. Natürliche Materialien wie das Eichenparkett sowie optisch und haptisch hochwertige Mineralwerkstoffe erzeugen ein angenehmes, wohnliches Ambiente.

Leistungen
Grundlagenermittlung, Bestandsaufnahme, Bedarfsplanung, Raumprogramm und Funktionsprogramm, Objektanalyse und Auswahl, Belegungsplanung, Bürokonzept, Farbkonzept und Materialkonzept, Definition Ausbaustandards, Begleitung der Verhandlungen bis Mietvertragsabschluss, Entwurfsplanung, Innenarchitektur, Möbelkonzept, Möbeldesign, Orientierungssystem & Leitsystem, Mieterausbauplanung, Angebotseinholung, Ausschreibung und Unterstützung bei der Vergabe, Qualitätskontrolle vor Ort, Objektüberwachung

Gesamtsanierungskonzept Gebäude

Dazugehörige Projekte

  • Eclectic Apartment
    JUNG
  • „els“ – Elsbethenareal-Schrannenplatz
    F64 Architekten PartGmbB
  • Neubau Einfamilienhaus Liebefeld
    Johannes Saurer Architekt BSA
  • Neubau Sporthalle Sigmaringendorf
    dasch zürn + partner architekten Partnerschaft mbB
  • Guizhou South-Western Monority Ethnic Cultural Center
    West-line Studio

Magazin

Andere Projekte von CSMM – architecture matters

Lobbies & Büroflächen Bavaria Towers
München
Freeletics, München
München
Ubisoft Studio Berlin
Berlin
Allianz Global Digital Factory
München
COWORK – Siemens Real Estate
München