KIZ - Kinder im Zentrum der Otto-Hahn-Schule

Rüsselsheim
Foto © Eibe Sönnecken
Foto © Eibe Sönnecken
Foto © Eibe Sönnecken
Foto © Eibe Sönnecken
© Eibe Sönnecken
Foto © Eibe Sönnecken
Architekten
opus Architekten BDA
Adresse
Straßburger Str. 58, 65428 Rüsselsheim
Jahr
2014
Stockwerke
1–5 Stockwerke

Der Neubau des „KIZ“ befindet sich nordöstlich der bestehenden Otto-Hahn-Schule und Turnhalle und bildet den räumlichen Abschluss des Areales. Es ensteht ein neuer zentraler Außenraum, der den Neubau mit dem bestehenden Schulgebäude und der Turnhalle verknüpft.

Das Gebäude nimmt die Hauptrichtung und die Achsen des Schulgebäudes bzw. der Turnhalle auf. Der Baukörper ist als eingeschossiger, rechteckiger Baukörper mit Flachdach ausgebildet. Hauptmotiv ist dabei die große, auskragende Dachscheibe, unter der drei Holzboxen angeordnet sind. Diese enthalten vier multifunktionalen Gruppenräumen für die Ganztagsbetreuung sowie die Küche, zwei Mitarbeiterbüros und Nebenräume. Der zwischen den Boxen entstehende Zentralraum dient als multifunktionaler Speisesaal. Das Gebäude soll auch für schulische Nutzungen, insbesondere auch für Unterrichtszwecke genutzt werden.
Der Neubau ist als Holzrahmenbau mit einem Dachtragwerk als Holzbalkendecke auf einer Stahlbetonbodenplatte ausgeführt. Die drei Holzboxen besitzen eine umlaufende Holzschalung. Ihre Lochfassaden enthalten Fenster- und Türelemente aus Holz mit umlaufenden Holzzargen. Der Zentralraum und das Foyer werden nach Außen durch eine Pfosten-Riegel-Fassade als Holz-Aluminium-Konstruktion abgeschlossen. Zentralraum und zwei der vier Gruppenräume enthalten zusätzliche Oberlichter.

Das Gebäude wird auf der Westseite über ein Foyer mit Infotheke erschlossen. Vom Foyer zweigt ein Flur mit WCs und Büroräumen ab, außerdem wird ein Gruppenraum direkt von hier erschlossen. Durch das Foyer hindurch gelangt man in den zentralen Speisesaal, der sich bis zur Ost- und Südfassade des Gebäudes durchsteckt und somit von drei Seiten natürlich belichtet wird und Ausgänge ins Freie erhält. Vom Zentralraum werden nach Süden und Osten die Gruppenräume erschlossen, nach Norden die Nebenraumzone mit Essensausgabe, Küche, Lager- und Technikräumen.

Eröffnet wurde das „KIZ“ im November 2014. Es entsteht bei laufendem Schulbetrieb der Otto-Hahn-Schule in einer Bauzeit von nur 6 Monaten.

Dazugehörige Projekte

  • Bærum Cultural Center
    Snøhetta
  • Museum of Inuit Art
    gh3
  • Russell Hill Road
    gh3
  • House 60
    gh3
  • Bibliothek der Hochschule für Technik und Wirtschaft
    HerbstKunkler Architekten

Magazin

Andere Projekte von opus Architekten BDA

+e Kita (Plusenergie- / Solarkindertagesstätte)
Marburg
Kindertagesstätte Rheingauer Straße
Rüsselsheim
Mensa der Georg-Büchner-Schule Darmstadt
Darmstadt
Peter-Behrens-Schule
Darmstadt
Alexander-von-Humboldt-Schule
Rüsselsheim
opusHouse - Wohnen und Arbeiten in der Stadt
Darmstadt