Kombibad Hirschbach Aalen

Aalen
Architekten
4a Architekten
Standort
Aalen
Jahr
2022
Bauherrschaft
Stadt Aalen

Neubau eines Freizeitbades mit Hallen- und Freibad in Hanglage.

Besonderes Gestaltungsmerkmal für das neue Kombibad ist die behutsame Einbettung des Gebäudes in den Landschaftsraum. Das Bad entwickelt sich aus der Topographie des Hirschbachtals heraus und wird zu einem Teil der Landschaft. Die Geschosse und Dachflächen fließen als begrünte Ebenen mit Terrassen und Einschnitten aus dem Hang heraus und bilden ein zurückhaltendes Gegenüber zu den Terrassenhäusern im Norden des Grundstücks.
Die Erschließung erfolgt über einem Vorplatz in unmittelbarer Nähe zu den Parkflächen. Während die Umkleiden und die Technik zweigeschossig in den Hang eingeschoben werden, sind die Badehallen weitestgehend zum Tal hin ausgerichtet. Unmittelbar an den Eingangsbereich schließt der teils zweigeschossige Erlebnisbereich mit Galerie an. Liegeflächen, Kinderplanschbecken, das gläserne Dampfbad und die Gastronomie mit Aufenthaltsflächen befinden sich im eingeschossigen Bereich. Das Sportbad ist im Bereich der Sprunganlagen zweigeschossig ausgebildet. Unmittelbar davor liegen im eingeschossigen Bereich das Lehrschwimmbecken sowie der abtrennbare Kursbereich. Durch Fugen zwischen den terrassierten Dächern werden auch die im Hang liegenden Bereiche mit Tageslicht versorgt.

Dazugehörige Projekte

  • Herman Miller National Showroom
    Krueck Sexton Partners
  • The Ark, Condominiums
    Form4 Architecture
  • SFMOMA Rooftop Garden
    Jensen Architects
  • Kokoris Residence
    Jensen Architects
  • Turner Duckworth Offices
    Jensen Architects

Magazin

Andere Projekte von 4a Architekten

Therme Wien
Wien, Österreich
Stadthalle Balingen
Balingen
Wohnhochhaus Villange
Moskau, Russland
VitaSol Therme
Bad Salzuflen
TuWass Freizeit- und Thermalbad
Tuttlingen
Spreewald Therme
Burg (Spreewald)