environ Rheine

Rheine
Außenansicht
Visualisierung © KRESINGS
Rezeption
Visualisierung © KRESINGS
Büro
Visualisierung © KRESINGS
Ansicht Nord
Zeichnung © KRESINGS
Ansicht Ost
Zeichnung © KRESINGS
Ansicht Süd
Zeichnung © KRESINGS
Ansicht West
Zeichnung © KRESINGS
Lageplan
Zeichnung © KRESINGS
Erdgeschoss mit Umgebung
Zeichnung © KRESINGS
Schnitt
Zeichnung © KRESINGS
Foyer
Visualisierung © KRESINGS
Architekten
KRESINGS
Jahr
2019

Es ist in der zweitgrößten Stadt im Münsterland, es ist direkt am Bahnhof, es ist nahe der Innenstadt und es ist eine unbebaute Gewerbefläche. Die Lage des neuen Innovationsquartiers in Rheine ist für die Dienstleister, Gastronomen und Gewerbetreibenden, die sich hier derzeit sukzessiv niederlassen, sozusagen ein ‘Sechser im Lotto‘. Innerhalb von nur zehn Jahren soll das Areal zu einem lebendigen Treffpunkt der Stadt Rheine werden. Im Herzen des Quartiers entsteht aktuell das Bürogebäude environ – eine junge Marke, bei der moderne und umweltgerechte Räume im Vordergrund stehen. Spannend! Fand auch KRESINGS Münster und konnte das Projekt über einen Architekturwettbewerb des Bauherrn Tacke Familienholding für sich gewinnen.

Das environ wird direkt am westlichen Bahnhofseingang gebaut und gilt daher als Leuchtturmprojekt des Quartiers. Der Neubau nimmt mit seiner länglichen Form und den abgewinkelten Seiten die städtebaulichen Fluchtkanten auf - allen voran den Verlauf der Bahntrasse - und schafft durch den Versatz im Gebäude einen architektonischen Bezug zum bereits 2013 errichteten Franz-Tacke-Haus.

Das Innovative an dem Gebäude ist seine regenerative thermische Versorgung. Sämtliche Büroflächen sind hier mit aktiver Be- und Entlüftung ausgestattet. Zudem werden die Räume mittels modernster Abwasser- und Erdwärmenutzung gekühlt beziehungsweise erwärmt und auch der Strom wird zu 100% aus Grünstromverträgen und eigenen Photovoltaikanlagen bezogen. Auch die Außendämmung kommt nicht zu kurz: Die hinterlüftete Leichtmetallfassade sorgt gemeinsam mit der Dreifachverglasung für eine moderne Umsetzung. Im Foyer des Bürogebäudes rundet KRESINGS mittels des sogenannten Vertical Gardens – einer vertikal wachsenden Bepflanzung – das Motto von environ „feine Räume grün versorgt“ ab.

Der viergeschossige Neubau inklusive seiner Tiefgarage und Dachterrasse wird komplett barrierefrei zu erschließen sein. Im Innern bietet jedes Geschoss flexibel einteilbare Büroeinheiten von 220 bis 900 m². Die geplante Fertigstellung ist Ende 2019.

Dazugehörige Projekte

  • Swissnex
    EXH architecture and design company
  • meyer schmitz-morkramer Architekten
    Simon Wegener
  • Neue Hauptverwaltung für DEW21
    bkp GmbH - corporate architects
  • The University Library - the Danish Royal Library
    Mikkelsen Arkitekter
  • Bürohaus Neuer Wall
    Aloys Kiefer

Magazin

Andere Projekte von KRESINGS

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium
Münster
Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin
Münster
Studentenwohnanlage Boeselagerstraße
Münster
4. Aachener Gesamtschule
Aachen
Anker-Gärten
Bielefeld
Hotel Mauritzhof
Münster