Dachsanierung Wallfahrtskirche Mariendom Neviges

Velbert
1.Bauabschnitt "Die Sakramentskapelle"
© Torkret GmbH
 
 
© Torkret GmbH
 
 
© Torkret GmbH
 
 
© Torkret GmbH
 
 
© Torkret GmbH
 
 
 
 
Architekten
PETER BÖHM ARCHITEKTEN
Adresse
Elberfelder Str. 12, 42553 Velbert
Jahr
2018

Die Tragkonstruktion des Daches der Wallfahrtskirche Mariendom in Neviges besteht aus einem räumlichen Faltwerk aus Stahlbeton. Das Dach wurde ohne äußere Abdichtung und ohne Dacheindeckung ausgeführt.
Die als WU-Beton hergestellte Betonschale sollte die Dachabdichtung gewährleisten. An den Dachflächen haben sich schon bald nach der Errichtung des Gebäudes Undichtigkeiten ergeben. Als besondere Schwachpunkte haben sich die Kehlen der sich schneidenden Dachflächen und vorhandene Arbeitsfugen herausgestellt, über die Wasser ins Innere der Kirche eindringt.
Im Zuge einer ersten Instandsetzungsmaßnahme wurde die Dachfläche im Jahr 1983 mit einer flächigen Beschichtung auf Epoxidharzbasis versehen. An einigen undichten Kehlbereichen wurde der Beton im Knickpunkt durch PCC-Mörtelplomben ausgetauscht. Die starre Epoxidharz-Beschichtung ist zum heutigen Zeitpunkt an vielen Stellen gerissen und hat sich teilweise in der Oberfläche gelöst. Die Mörtelplomben sind an den Rändern gerissen und haben sich teilweise vom Betonuntergrund gelöst. Es dringt weiterhin Wasser in das Innere der Kirche ein.

Bauherrschaft
Erzbistum Köln, Herr Erzdiözesanbaumeister Martin Struck
Team
Dipl.-Ing. Wolf-Rüdiger Becken, Dipl.-Ing. Natascha Stockhausen, Dipl.-Ing. Maike Malinka, M.A. Philippe Martens, M.A. Radu-Mihai Varga, B.A. Miriam Wittbusch
Ausführender Bauunternehmer
Dipl.-Ing. Heinz-Günter Schmidt - Firma Torkret GmbH

Dazugehörige Projekte

Andere Projekte von PETER BÖHM ARCHITEKTEN