Campus Neuenheimer Feld Heidelberg

Heidelberg
Rahmenplan Campus Neuenheimer Feld Heidelberg
Zeichnung © ASTOC
Architekten
ASTOC ARCHITECTS AND PLANNERS
Adresse
Im Neuenheimer Feld, 69120 Heidelberg
Kosten
Vertraulich
Stockwerke
1–5 Stockwerke
Bauherrschaft
Vermögen und Bau Baden-Württemberg
Team
RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, PTV Group, SSV Architekten, Teamplan

Der heute mit rund 1,1 Millionen Quadratmetern BGF voll ausgebaute Campus im Neuenheimer Feld Heidelberg braucht eine Perspektive für die kommenden mindestens 30 Jahre, um den Standort zukunftsfähig, flexibel, international und konkurrenzfähig zu halten. Das bedeutet eine kontinuierliche Fortschreibung und Umstrukturierung im laufenden Betrieb.

Wir haben aus anderen Projekten gelernt, dass strategische Planungen langjährige politische und gesellschaftliche Diskussionen nicht mit einem Handstreich lösen können. Vielmehr müssen sie die Offenheit und Stärke besitzen, mit den im Raum stehenden Rahmenbedingungen klarzukommen. Es müssen jedoch auch klare Ziele formuliert werden, die wiederum Ziele mit einem Maßnahmenkatalog unterfüttert werden müssen. Wir verfolgen 5 Kernziele, anhand derer das Konzept entwickelt worden ist: 1. Flächenschonende Entwicklung / 2. Das Neuenheimer Feld wird zur Wissenschaftsstadt / 3. Wir spannen den Rahmen für eine realistische Standortentwicklung auf / 4. Das Neuenheimer Feld wird klimaneutral / 5. Der Campus als Keimzelle für intermodale und multimodale Mobilität Heidelbergs

Dazugehörige Projekte

  • Lichtfabrik - Mehr Licht, weniger Fabrik
    Bollinger + Fehlig Architekten GmbH BDA
  • Friedrichstraße - Früher Platte, heute Scholle
    Bollinger + Fehlig Architekten GmbH BDA
  • Villa K
    LOVE architecture and urbanism
  • Wettbewerb Restaurant Thalersee
    BÜRO KLK OG
  • Grelle Forelle
    BÜRO KLK OG

Magazin

Andere Projekte von ASTOC ARCHITECTS AND PLANNERS

Holzhafen Hamburg
Hamburg
Erweiterung der Abtei Hamborn
Duisburg
Pumpwerk
Köln
Siedlung Buchheimer Weg
Köln
Neubau der Hochschule Ruhr West
Mülheim an der Ruhr
Masterplan Emscher-Zukunft
Metropole Ruhr