Büroquartier am Dreieckshafen - Münster

Münster
Perspektive Ufer
Visualisierung © Thesing & Thesing Architekten BDA, Peter Böhm Architekten
Lageplan
Visualisierung © Thesing & Thesing Architekten BDA, Peter Böhm Architekten
Grundriss Erdgeschoss
Zeichnung © Thesing & Thesing Architekten BDA, Peter Böhm Architekten
Perpektivische Handzeichnung Land
Zeichnung © Peter Böhm Architekten
Architekten
PETER BÖHM ARCHITEKTEN
Jahr
2018
Partnerfirma
Thesing & Thesing Architekten BDA

Die schöne Situation mit dem Wasser und dem Ausblick in die Landschaft auf der einen Seite und dem Gewerbegebiet mit der sehr heterogenen strukturlosen Bebauung auf der anderen Seite bildet das Umfeld, auf das das neue Büroquartier reagieren soll.

Straßenseitig ergibt die klare Kante ähnlich einer Blockrandbebauung ein Rückgrat, welches an dieser Stelle dem übrigen Gebiet Halt und Rahmen bietet. Der Turm als signifikantes Erkennungszeichen bildet den Anfangspunkt der Bebauung. Der vorgelagerte Eingangsplatz bekommt einen urbanen Charakter durch seine Proportionierung und der breiten Treppe hinunter zum Kai. Aber auch die anschließende dreigeschossige Bebauung mit spannenden Einblicken in die dreieckigen Eingangshöfe, torartig von hohen Fenstern mit gebogenem Glas flankiert, wird prägend für den Ort sein.

Zum Wasser und zur Landschaft hin öffnet sich die Bebauung, sodass nahezu alle Büroräume eine attraktive Sichtbeziehung in diese Richtung bekommen. Am Kaiufer entsteht ein großzügiger Platzraum, eingefasst durch den leichten Schwung der baulichen Kante, die mit ihren Kopfhäusern und den gerundeten Spitzen an die Nekarstaustufen von Paul Bonatz erinnert. Dieser Platz wird anfänglich hauptsächlich auf der westlichen Seite mit dem Restaurant, der Kantine und der Treppe zum Eingangsplatz belebt sein und sich später z. B. auch für aus der Stadt kommende Fahrradfahrer zu einem markanten Ort entwickeln, der zum Verweilen einlädt.

Die Gestaltung des Turms setzt nicht auf leere Gestik, sondern möchte mit seiner Detaillierung einen eleganten Charakter erzielen.

So verwandelt der Entwurf das Gewerbegebiet an dieser Stelle in ein urbanes Quartier, das subtil auf die schöne Situation am Wasser reagiert.

1. Preis - Investorenauswahlverfahren Robert-Bosch-Straße Münster

Investoren:
Interboden Innovative Gewerbewelten GmbH & Co. KG
Bixel & Sanz Investment
IQ Real Estate

Dazugehörige Projekte

  • Migros City Löwenstrasse
    Thies Wachter
  • Palais am Oberanger
    Gabriel Büchelmeier Fotografie
  • Revitalisierung "Solmser Schloß"
    Gronych + Dollega Architekten
  • Europäische Zentralbank
    Bartenbach GmbH
  • Airbnb Headquarters Europe
    Bartenbach GmbH

Magazin

Andere Projekte von PETER BÖHM ARCHITEKTEN

Hochschule für Fernsehen und Film
München
Lanxess Arena
Köln
Quartier Chronos
Hennef
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst
München
Stadthaus "Technisches Rathaus"
Köln
St. Pius X
Hohenstein